06.02.2004 17:03 |

Ins Freie

Gameboy- und GPS-Spiel in der Sonne

Computerspieler gelten gemeinhin als lichtscheues Gesindel – blass, dunkle Augenringe und den Sonnenaufgang kennen sie höchstens aus Spielen wie „Medal of Honour – Rising Sun“. Aber eine neue Generation an portablen Spielen soll Spiele-Süchtige ins Freie bringen.
Nach Eyetoy und dem Fitness-Controller "kiloWatt"regen immer mehr Spiele zu Bewegung und Outdoor-Aktivitätenan. Da gibt es etwa den "Garmin Gecko", ein Taschen-GPS-Gerätfür Abenteurer und Wanderer, der auch Spiele integriert hat,mit denen man durchs Gelände geschickt wird. Dabei wird dieUmgebung zum virtuellen Spielfeld und Labyrinth.
 
Eine andere hinterhältige Methode um Kids insFreie zu locken ist das Konami-Spiel "Boktai" für den GameBoyAdvance. Dabei ist im Spielmodul ein UV-Lichtsensor untergebracht.Die Energie und Feuerkraft des Spielehelden wird durch die Kraftder Sonne aufgeladen. Damit es aber keinen Sonnenstich oder Sonnenbrandgibt, darf man das Spiel in der Sonne aber nicht übertreiben- ab einem gewissen Punkt, steigt die Energie nicht mehr.
Dienstag, 11. Mai 2021
Wetter Symbol