Mo, 23. Juli 2018

Bettwäsche geraubt

10.05.2009 19:19

93-Jährige überfallen - Schlafzimmer geplündert

Es gibt offenbar nichts, was freche Kriminelle nicht gebrauchen könnten – und keinen, vor dem sie halt machen: Ein Räuber-Trio überraschte eine 93-Jährige (Bild) in ihrer Wohnung und räumte das Schlafzimmer leer! Sogar die gebrauchte Bettwäsche nahmen sie mit…

"Ich schlafe jetzt in der Küche, weil ich kein Bett mehr habe!", so das schockierte Opfer Maria W. Vor zwei Tagen standen eine junge Frau und zwei Männer vor ihrer Tür in der Leopoldstadt. Maria W. (93): "Mit Gewalt drängten sie sich in die Wohnung. Dann gingen sie sofort ins Schlafzimmer."

"Erst Stunden später wagte ich, die Polizei zu rufen"
Was dann passierte, ist unbegreiflich: Das Räuber-Trio packte Bettwäsche, Decken, Kissen und Nachthemden in eine Kiste – dann bauten sie die Möbel ab. "Alles konnten sie gebrauchen. Sogar meine benützte Bettwäsche!" Die ganze Zeit über musste die Pensionistin den Kriminellen dabei zusehen, wie sie ihr Schlafzimmer leer räumten. "Erst Stunden später, nachdem die Täter weg waren, wagte ich, die Polizei anzurufen."

von Brigitte Blabsreiter, Kronen Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.