20.01.2004 19:06 |

Evolution

Sehfähigkeit gegen Geruchsverlust getauscht

Menschen haben ihren Geruchssinn im Verlauf der Evolution gegen ein besseres Augenlicht eingetauscht. Das zeigt ein Vergleich der Sinnesorgane verschiedener Primaten, die der Evolutionsbiologe Svante Pääbo vom Max-Planck-Institut in Leipzig in der Fachzeitschrift "Public Library of Science/Biology" vom Dienstag vorstellte.
Darin heißt es, dass höhere Primatenwie der Mensch drei Pigmente zur Wahrnehmung von Farben in denAugen haben, während niedrigere Primatenarten mit nur zweiPigmenten auskommen müssen. Dafür ist beim Menschengut die Hälfte all jener Gene durch Mutation deaktiviert,die Affen zu ihrem besseren Geruchssinn verhelfen.
Donnerstag, 13. Mai 2021
Wetter Symbol