Di, 17. Juli 2018

Nichts bemerkt

18.11.2003 10:19

Man hat 5 Jahre Ess-Stäbchen im Kopf

Der Malaysier Ng Keng Choon hatte fünf Jahre lang Ess- Stäbchen im Kopf - und wusste nichts davon!
Wegen einer Augenschwellung begab sich der 30-jährigeNg Keng Choon ins Krankenhaus - und erlebte dort sein blaues Wunder.Die Ärzte stellten bei der Untersuchung fest, dass er abgebrocheneEss-Stäbchen in seinem Kopf stecken hatte, je immerhin sechsZentimeter lang! Sie reichten von seinem rechten Auge durch dieNase bis hinter sein linkes Auge.
 
Der Parkhauswächter hatte die gruselige Verletzungvermutlich vor fünf Jahren bei einem Überfall von Unbekanntenerlitten, wie die Zeitung "The Star" berichtete.
 
Er habe Glück gehabt, da das Stäbchensein Gehirn nur um einen halben Zentimeter verfehlt habe. DieÄrzte entfernten den Fremdkörper in einer einstündigenOperation.
 
Der "New Straits Times" berichtete Ng, er sei vorfünf Jahren von mehreren Männern überfallen undzusammengeschlagen worden. Er habe aber nicht gemerkt, dass erdabei offenbar auch mit einem Ess-Stäbchen attackiert wurde.

Das könnte Sie auch interessieren

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.