Sa, 18. August 2018

Horngachers "Erbe"

31.10.2008 15:39

Vier Favoriten für Nachfolge Horngachers

Die vier Favoriten für den Posten des Wiener Landespolizeikommandanten - und damit für die Nachfolge Roland Horngachers - stehen fest: Am Freitag wurden die Empfehlungen von der Bewertungskommission erarbeitet. Die vier Bewerber seien "in höchstem Maße geeignet", sagt Rudolf Gollia, Sprecher des Innenministeriums. Auch für den Posten des Generaldirektors für öffentliche Sicherheit sind seit Freitag drei Anwärter fix.

Nun ist die zuständige Ressortchefin, Innenministerin Maria Fekter (ÖVP), an der Reihe - sie wird über die Neubesetzung entscheiden. Die Ministerin müsse sich dabei nicht zwingend an die Empfehlung der Kommission halten, eine Abweichung von deren Vorschlägen müsse allerdings begründet werden, erklärte Gollia. Personelle Details über die Favoriten wurden nicht bekanntgegeben. Auch bis wann Fekter die Entscheidung treffen wird, steht noch nicht fest.

Aus elf Bewerbern ausgesiebt
Die Bewerbungsfrist für die Neubesetzung des Wiener Landespolizeikommandanten ist am 13. Oktober mit elf Bewerbungen zu Ende gegangen. Neben den vier am besten geeigneten Anwärtern hat die Kommission bei den restlichen sieben eine Reihung vorgenommen. Der Großteil der Anwärter gehört der Bundespolizeidirektion Wien an, ein Bewerber kommt aus der Steiermark, der Rest aus dem Ministerium. Derzeit wird der Posten des Landespolizeikommandanten interimistisch von Karl Mahrer ausgeübt, zuvor hatte "General" Roland Horngacher die Stelle bekleidet. Das Urteil gegen Roland Horngacher, 15 Monate bedingte Haft und Amtsverlust, ist Anfang Oktober vom Wiener Oberlandesgericht bestätigt worden (siehe Infobox).

Auch neuer Generaldirektor für öffentliche Sicherheit
Neben dem Posten des Wiener Landespolizeikommandanten wird auch der des Generaldirektors für öffentliche Sicherheit neu besetzt. Der Amtsinhaber, Erik Buxbaum, geht mit Ende des Jahres in Pension. Bis 3. Oktober hatten sich laut Innenministerium-Sprecher Gollia zehn Personen für die Nachfolge beworben, darunter auch eine Frau - die drei Favoriten wurden am Freitag nominiert.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Wien
Aktuelle Schlagzeilen

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.