Di, 21. August 2018

Cohen in Wien

25.09.2008 14:04

Genialer Leonard Cohen verzaubert Wien

Ein Mann - Gitarre, schwarzer Anzug, schwarzer Hut, schwarze Stimme - allein im Scheinwerferkegel, musikalisch über eine gewisse "Suzanne" resonierend - das ist die Essenz von Leonard Cohen. So präsentierte sich der gerade 74 Jahre alt gewordene kanadische Singer/Songwriter gestern Abend beim ersten seiner beiden ausverkauften Abende im Großen Saal des Wiener Konzerthauses leider viel zu selten. Dennoch war das dreistündige Konzert im Rahmen der "Essential"-Welttour ein berührendes Ereignis für seines Fans uns wohl auch Cohen selbst, der bereitwilligst wieder und wieder auf der Bühne erschienen ist.

Leonard Cohen hat immer noch viel zu sagen, wenn er singt. Und oft gelingt die totale Konzentration auf seine geradezu magische Stimme - immer dann, wenn man von der Band eher weniger hört. Denn der Altstar hat für sein Tournee eine Formation von durchwegs kompetenten Musikern zusammengestellt - aber häufig ist das wortwörtlich einfach zu viel des Guten.

Da geraten einst kontemplative Lieder zu ausarrangierten Bühnen-Songs, deren Sound genauso gut von Chris Rea - oder gleich den Dire Straits - stammen könnte. Da stört das Dauer-"Uuuh-Uuuh" der grundsätzlich tollen Background-Sängerinnen samt Permanent-Tanzroutinen vor allem im ersten Teil ebenso wie das eigentlich geniale Gewaber aus der historischen Hammond-B3-Orgel. Nichts gegen die Künstler, aber hier lenkten die Arrangements schlicht und einfach von der Essenz Cohens ab.

Aber immer dann, wenn die Musiker ihr Talent dezent-subtil einsetzten, gab es großartige Momente, etwa bei "Bird On A Wire", "Who By Fire" und "Dance Me To The End Of Love". Und wirklich Gänsehaut-treibend war die Zugabe "I Tried To Leave You", nicht zuletzt wegen der großartigen Background-Sängerin Sharon Robinson. Dass Leonard Cohen im reifen Alter auch witzig und selbstironisch sein kann, trug zudem einiges zum Gelingen des Abend bei, etwa mit "I'm Your Man" und "Tower Of Song".

Cohen ist quasi auf Resümee-Welttournee. Parallel dazu hat er das Doppel-CD-Set "The Essential" (SonyBMG) veröffentlicht, mit den 31 für ihn selbst wesentlichsten Songs seiner langen Karriere. Hoffentlich ist der sympathische Kanadier noch lange unterwegs - so long, Leonard!

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Wien
Aktuelle Schlagzeilen

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.

Nachrichten aus meinem Bundesland
Die Bekanntgabe Ihres Bundeslandes hilft uns, Sie mit noch regionaleren Inhalten zu versorgen.