Willkommen
|
Facebook Twitter Google Plus
11.12.2016 - 04:45
Foto: EPA

Renée Zellweger will angeblich ein Kind adoptieren

23.10.2013, 16:12
Jack White, Jim Carrey, Kenny Chesney oder Bradley Cooper: Die Liste von Renée Zellwegers Ex-Freunden ist lang. Dennoch wollte es mit der Familiengründung mit keinem klappen. Das könnte sich mit Doyle Bramhall, dem aktuellen Freund der Hollywood-Schauspielerin, jetzt jedoch ändern. Die 44-Jährige und ihr Gitarrist denken nämlich angeblich über eine Adoption nach.

Sandra Bullock oder Angelina Jolie und Brad Pitt machten es vor, jetzt will laut neuesten Gerüchten auch Renée Zellweger per Adoption für Familienzuwachs sorgen. Ein Insider verrät "RadarOnline", warum die Schauspielerin nicht auf ein eigenes Baby warten möchte. "Sie weiß, dass sie womöglich den Absprung nicht geschafft hat, um noch leiblichen Nachwuchs zu bekommen. Sie dachte immer, dass sie in dem Alter verheiratet sein und eigene Kinder haben würde. Aber sie weiß auch, dass es noch nicht zu spät ist, Mutter zu werden. Es wird eben nur ein bisschen anders ablaufen als ursprünglich geplant."

Dass sich Zellweger momentan eine Auszeit von Hollywood nimmt – 2010 sah man sie im Film "My Own Love Song" zum letzten Mal auf der großen Leinwand – käme laut Insider einer Adoption außerdem zugute. "Sie arbeitet an ihren eigenen Projekten, was sie flexibler in ihrer Beziehung macht. Hoffentlich bekommt sie bald die Familie, von der sie schon immer geträumt hat. Renée ist eine echte Romantikerin, sie möchte nicht als Single Mutter werden. Es sieht so aus, als wäre der Zeitpunkt gekommen."

Doyle Bramhall könnte nun der richtige Mann für eine Familie sein, ist sich der Insider sicher. Schon in den 1990er- Jahren lernten sich Zellweger und Bramhall auf der Universität kennen, bei einer Verabredung im Sommer 2012 hat es schließlich gefunkt. "Renée ist begeistert, sich in einen alten Freund verliebt zu haben. Sie kennt Doyle gut, er ist ein solider Kerl. Es fällt ihr nicht schwer, sich mit ihm eine Familie vorzustellen", so der Insider.

23.10.2013, 16:12
dal
Kommentare  
Kommentare sortieren nach:
km_num_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
Antworten sortieren nach:
km_antworten_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).
Mehr zu AdabeiTV
Werbung
Werbung
Meistgelesen
Meistkommentiert
Werbung
Angaben gem ECG und MedienGesetz: Medieninhaber, Hersteller und Herausgeber bzw. Diensteanbieter
Krone Multimedia GmbH & Co KG (FBN 189730s; HG Wien) Internetdienste; Muthgasse 2, 1190 Wien
Krone Multimedia © 2016 krone.at | Impressum