Willkommen
|
Facebook Twitter Google Plus
20.02.2017 - 11:26
Hollywoods Männer haben Muskeln aus Stahl: Alexander Skarsgard (l.), John Krasinski (r.)
Foto: Viennareport

Die fünf schärfsten Hollywood- Muskelpakete

13.02.2016, 06:00

Muskeln wie aus Stahl: Hollywoods Männer sind durchtrainiert bis in die Zehenspitzen. Hier sind die fünf schärfsten Promi- Muskelprotze!

Alexander Skarsgard sorgt bei seinen Fans derzeit mit einem Bild aus seinem neuen Film "The Legend of Tarzan" für Schnappatmung. Der ehemalige "True Blood"- Vampir war zwar schon früher gut trainiert, für die Rolle des Urwaldhelden hat sich der 39- jährige Schwede aber beim Muskeltraining nochmal kräftig ins Zeug gelegt.

Ebenfalls eine Augenweide mit nacktem Oberkörper ist der US- amerikanische Schauspieler John Krasinski. Der 36- jährige Ehemann von Emily Blunt hat sich für seine Rolle in "13 Hours: The Secret Soldiers of Benghazi" auftrainiert.

Zac Efron ist ebenfalls längst kein Bübchen mehr. Für seine neuen Filme hat der Star ganz schön Muskeln aufgebaut und gibt jetzt auf Instagram damit an, dass er "so aufgewacht" sei.

Zum Glück nicht aus der Liste streichen müssen wir den australischen Beau Chris Hemsworth. Der Schauspieler hat nach seiner Radikaldiät für den Film "In The Heart Of The Sea" zum Glück bereits wieder mächtig an Muskeln zugelegt: Sein Bizeps kann sich wieder sehen lassen! Hemsworths Bruder Luke postete zum Beweis ein Bild, auf dem die Mega- Muckis deutlich zu erkennen sind: "Stemmst du überhaupt Gewichte, Bruder?", schrieb Luke frech zu dem Schnappschuss.

Dass Hemsworth wieder in Bestform ist, verdankt er seiner Familie. Die hilft, wie man auf Instagram sieht, fleißig beim Training mit. Am Ergometer etwa stemmt der Star eines seiner Kinder.

Nicht genug bekommen können wir von Joe Manganiellos Muskeln. Seine Ehefrau Sofia Vergara ebenfalls nicht, wie ein Selfie der Schauspielerin beweist, auf dem Joe in Badehosen am Strand beim Krabbenjagen zu sehen ist.

US- Fitnessmagazine sind ebenfalls begeistert von dem Muskelpaket. So kommt es auch, dass er regelmäßig kaum angezogen diverse Muskelzeitschriftencover ziert.

Lustiges Detail: Manganiello hat nicht immer so ausgesehen. Als Kind war der "True Blood"- Star eher schmächtig, wie das folgende Foto beweist.

Foto: Viennareport, Twitter

13.02.2016, 06:00
pfs, krone.at
Kommentare  
Kommentare sortieren nach:
km_num_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
Antworten sortieren nach:
km_antworten_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).
Mehr zu AdabeiTV
Werbung
Werbung
Meistgelesen
Meistkommentiert
Werbung
Angaben gem ECG und MedienGesetz: Medieninhaber, Hersteller und Herausgeber bzw. Diensteanbieter
Krone Multimedia GmbH & Co KG (FBN 189730s; HG Wien) Internetdienste; Muthgasse 2, 1190 Wien
Krone Multimedia © 2017 krone.at | Impressum