Willkommen
|
Facebook Twitter Google Plus
02.12.2016 - 20:31

Big Fat Greek Royal Wedding: Prinz heiratet auf Insel

19.08.2010, 15:10
Für einen der letzten Playboys des europäischen Hoch-Adels ist kommenden Mittwoch Schluss mit lustig: Der 40-jährige Nikolaos, bekannt auch unter dem Namen Prinz Nikolaos von Griechenland, will am 25. August die 29-jährige Schweizerin Tatiana Blatnik heiraten. Die Fotos oben zeigen die schlanke Schönheit mit dem Prinzen bei der Hochzeit von Schwedens Kronprinzessin Victoria. Unklar ist, ob Victoria und Prinz Daniel sich für den Besuch revanchieren und zur "Big Fat Greek Royal Wedding" anreisen. Die Gästeliste wird gehütet wie sonst nur Kronjuwelen.

Nikolaos und Blatnik kennen einander seit fast sieben Jahren und haben sich im Dezember 2009 verlobt. Die Hochzeit wird auf der winzigen und malerischen Insel Spetses stattfinden. Sie ist Athen vorgelagert und liegt ganz nahe an der Halbinsel Peloponnes.

Warum Spetses? Nikolaos habe die Insel vor etwa einem Jahr gewählt, weiß die griechische Boulevardpresse zu berichten, weil er "seiner Tatiana" den Heiratsantrag auf einer Jacht gemacht habe, als die gerade an der Insel vorbeifuhr.

Nikolaos ist eines der bekanntesten Gesichter des internationalen Jet- Sets. Er wurde lange Zeit als möglicher Ehemann für eine Prinzessin eines der skandinavischen Königshäuser genannt. Böse Zungen sagen, dies sei an seinem Playboy- Ruf gescheitert. Seitens der Königshäuser wurde das alles aber nie auch nur indirekt bestätigt.

Der Prinz ist das dritte Kind des 1974 per Volksabstimmung abgesetzten Königs Konstantin II. sowie der aus Dänemark stammenden Ex- Königin Anna- Maria (Anne- Marie von Dänemark), Schwester der amtierenden dänischen Königin Margrethe II.

Streng geheime Gästeliste

Etwa 350 Gäste sind laut Medienberichten zur Hochzeit eingeladen. Auf Wunsch des Paares soll die Feier aber ganz schlicht werden, da "die Ruhe der kleinen Insel" nicht gestört werden soll, heißt es aus Kreisen des Ex- Königshauses.

Auf Spetses sind Autos verboten. Die Braut soll mit einer kleinen Kutsche zur kleinen Kathedrale kommen, die den Namen des Bräutigams trägt: Agios Nikolaos (Sankt Nikolaus). Der Bräutigam soll mit einem Boot von der gegenüberliegenden Halbinsel kommen. Die Fahrt dauert etwa zehn Minuten.

Das Büro des Ex- Königs wollte bisher aus Sicherheitsgründen nicht die Liste mit den geladenen Gästen veröffentlichen. Als sicher gilt, dass Spaniens Königin Sofía dabei sein wird. Sie ist die Tante des Bräutigams, weil sie die Schwester des griechischen Ex- Königs ist. Aus anderen Königshäusern werden nicht so hochrangige Vertreter erwartet.

"Für uns ist das eine große Freude und eine Werbung für unsere Insel", sagt der Bürgermeister von Spetses, Evangelos Kontaxakis, immer wieder. Er erinnert sich daran, dass die letzte große adelige Hochzeit Griechenlands am 18. September 1964 stattfand, als der damalige Kronprinz Konstantin die damalige Prinzessin von Dänemark, Anne- Marie, in Athen heiratete.

Die Zeiten haben sich geändert

Die Hochzeit von Nikolaos Eltern wurde im Fernsehen übertragen, auch in Westeuropa. "Das waren Zeiten! Doch die Zeiten haben sich geändert. Jetzt müssen sie auf der kleinen Insel heiraten", sagt ein 87 Jahre alter Pensionist, der einst als Polizist im Sommerpalast der ehemaligen königlichen Familie in Tatoi- Dhekeleia, nördlich von Athen, arbeitete.

Das Verhältnis des griechischen Königshauses zum Volk wurde in den 60er- Jahren schwer gestört. Der entscheidende Bruch kam am 21. April 1967, als der damals noch unerfahrene junge Konstantin II. erst einen Putsch von Obristen duldete und dann mit seiner Unterschrift sogar die Bildung einer Militärregierung billigte. Als er seinen Fehler wenige Monate später einsah und im Dezember 1967 ins Exil ging, war es - wie sich später herausstellte - schon zu spät, um die Monarchie zu retten.

Nach der Wiederherstellung der Demokratie wurde die Monarchie in Griechenland nach einer Volksabstimmung am 8. Dezember 1974 abgeschafft.

Kommentare  
Kommentare sortieren nach:
km_num_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
Antworten sortieren nach:
km_antworten_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).
Mehr zu AdabeiTV
Werbung
Werbung
Meistgelesen
Meistkommentiert
Werbung
Angaben gem ECG und MedienGesetz: Medieninhaber, Hersteller und Herausgeber bzw. Diensteanbieter
Krone Multimedia GmbH & Co KG (FBN 189730s; HG Wien) Internetdienste; Muthgasse 2, 1190 Wien
Krone Multimedia © 2016 krone.at | Impressum