Willkommen
|
Facebook Twitter Google Plus
22.09.2017 - 18:18
Foto: Horst Einöšder

Jan (9) bekam nach Skiunfall Besuch von 22 Mitschülern

28.02.2013, 08:27
So glücklich war der neunjährige Jan aus Bruck-Waasen in Oberösterreich seit seinem Skiunfall am 13. Jänner nicht mehr. Denn am Mittwoch besuchten 22 Mitschüler den beinamputierten Buben im Linzer UKH. Jan hatte zuerst Angst, wie seine Freunde reagieren würden - dann aber lachte und strahlte er.

Jan wirkte so glücklich und gelöst wie lange nicht. 22 Mitschüler der 3. Klasse der VS Bruck- Waasen waren am Nachmittag mit dem Reisebus zum Spital gefahren. Die Lehrerinnen hatten extra gekocht, damit die Kinder nicht vorher noch nach Hause mussten. Der Peuerbacher Bürgermeister Wolfgang Oberlehner - er führt das Busunternehmen Heuberger - hatte schon kurz nach dem grauenvollen Skiunfall am 13. Jänner am Mühlviertler Hochficht spontan eine Gratisfahrt angeboten.

Damals war Jan - wie berichtet - beim Anprall gegen einen Baum das rechte Bein am Kniegelenk abgetrennt worden. Es folgte ein Operationsmarathon, das Bein wurde wieder angenäht, musste dann schlussendlich erneut amputiert werden.

"Die Kinder erkundigen sich täglich"

Sechs Wochen später war es nun so weit: VS- Direktorin Monika Dornetshuber, Klassenlehrerin Gertraud Peham und Elternvereinsobfrau Brigitte Wagner hatten die Klassenfahrt organisiert und überbrachten auch ein Packerl der 4. Klasse. Lehrerin Gertraud Peham: "Die Kinder erkundigen sich täglich." Das Schicksal von Jan bewege alle an der Schule, ergänzte Wagner.

Die Gemeinschaft tat dem Buben sichtlich wohl. Im großen Sportsaal der Physiotherapie im Linzer UKH ging es so lebhaft zu wie sonst in der großen Pause im Klassenraum. Die Kinder hatten die anfängliche Scheu schnell überwunden. Jan saß zufrieden zwischen seinen beiden Freunden Manuel und Markus, die ihn auch schon in der Vorwoche besucht hatten.

Nächste Woche soll Jan die Reha in Bad Häring in Tirol beginnen. Inzwischen hat der Bub auch schon Besuch von einem prominenten Leidensgenossen bekommen: Ski- Star Matthias Lanzinger - er holte bei der alpinen Ski- WM der Behindertensportler am Montag Gold in der Super- Kombination - war bei Jan.

28.02.2013, 08:27
Christoph Gantner, Kronen Zeitung
Kommentare  
Kommentare sortieren nach:
km_num_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
Antworten sortieren nach:
km_antworten_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).
Werbung
Werbung
Angaben gem ECG und MedienGesetz: Medieninhaber, Hersteller und Herausgeber bzw. Diensteanbieter
Krone Multimedia GmbH & Co KG (FBN 189730s; HG Wien) Internetdienste; Muthgasse 2, 1190 Wien
Krone Multimedia © 2017 krone.at | Impressum