Willkommen
|
Facebook Twitter Google Plus
21.08.2017 - 17:07
Trittsicher unterwegs sein! Mit der richtigen Gehtechnik und Ausrüstung kommt man sicher ans Ziel.
Foto: Norbert Freudenthaler

Hüttenspaß ganz ohne Risiko

08.08.2017, 09:00

"Ich packe meinen Rucksack und . . ."
Viele Wanderer sind derzeit auf Oberösterreichs Bergen unterwegs. Doch vor allem Anfänger sollten gut darüber informiert sein, was sie nun in ihren Rucksack packen sollen, wie sie sich im Gebirge verhalten und was in Notfällen zu tun ist. Denn Wandern ist kein Spazierengehen und bedarf sorgfältiger Vorbereitung. Der Alpenverein steht mit Rat beiseite.

Die Alpenunfallstatistik zeigt Erschreckendes: Im letzten Jahr gab es in Österreich 100 Tote beim Wandern oder Bergsteigen, 42 davon aufgrund von Herz- Kreislauf- Versagen. Auf Oberösterreich entfallen davon 30 Tote. Dass sich Wanderer sehr oft selbst überschätzen, weiß auch Johannes Neuhofer, Dermatologe und Initiator des Johannesweges: "Beim Wandern darf man nichts herausfordern. Es kann für den Kreislauf schnell belastend werden. Daher auch immer die Witterung mit einplanen" - siehe Interview unten.
Und zur einfacheren Planung hat der Alpenverein das "Booklet Bergwandern" herausgebracht. Dort finden Wanderer alles, um sicher und risikobewusst unterwegs zu sein, denn Fehler passieren hierbei genug!

Gehtechnik

Damit der Hüttenspaß ganz ohne Risiko verläuft, sollte man sich also nicht nur mit Kartenkunde, Ausrüstung - ein Erste- Hilfe- Paket sollte unbedingt mit - oder der geplanten Tour beschäftigen, sondern auch mit der richtigen Gehtechnik: Anstatt sich nach innen zum Hang zu legen, helfen ein leicht vorgebeugter Oberkörper, gebeugte Knie, voller Sohlenstand und kleine Schritte, dass das gefährliche Ausrutsch- und Sturzrisiko verringert wird.
Aber auch die Übernachtung sei geplant, denn 25 Alpenvereinshütten auf insgesamt 4200 Kilometern Vereinswegen bieten eine große Auswahl. Nützlich dabei ist der Hüttenfinder unter alpenverein.at/huetten/finder.php. Drei Hütten im Lande kann man dort schon online reservieren, drei weitere werden das Reservierungssystem künftig aktivieren.

"Wandern ist Chance zur Regeneration!"

Der Dermatologe und Initiator des Johannesweges, Johannes Neuhofer, spricht mit der "Krone" über die Tücken und Schönheiten, die das Wandern bereithält.

"Krone": Der Johannesweg verläuft zwar nicht durch steiles Gelände, aber werden auch hier Fehler gemacht?
Johannes Neuhofer: Mir fällt auf, dass die Wanderer ihre Touren oft zu rabiat angehen und ihre Leistungsfähigkeit überschätzen. Man sollte aber nichts herausfordern. Viele unterschätzen den Johannesweg, weil er sehr wegsam, aber auch durchaus anstrengend ist. Das belastet den Kreislauf. Deshalb auch immer die Witterung berücksichtigen. Weitere Gefahren sind Sonnenbrand, zu wenig Flüssigkeit und das falsche Schuhwerk, mit dem man sich Schäden holen kann.

"Krone": Wie wirkt das Wandern auf den eigenen Körper?
Neuhofer: Den Johannesweg habe ich als Gesundheitstankstelle konzipiert. Wir haben kein Gespür mehr und sind es gewohnt, auf das zu hören, was uns von außen vorgegeben wird. Wandern macht den Kopf frei und ist Chance zur Regeneration. Die 84 Kilometer auf dem Johannesweg könnte man auch an einem Tag laufen, doch das ist nicht der Sinn, deshalb sollte man vier Tage einplanen.

"Krone": Was haben Sie immer beim Wandern dabei?
Neuhofer: Meine Wanderstecken, viel zu trinken und eine große Portion Humor.

Karoline Singer, Kronen Zeitung

Kommentare  
Kommentare sortieren nach:
km_num_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
Antworten sortieren nach:
km_antworten_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).
Werbung
Werbung
Angaben gem ECG und MedienGesetz: Medieninhaber, Hersteller und Herausgeber bzw. Diensteanbieter
Krone Multimedia GmbH & Co KG (FBN 189730s; HG Wien) Internetdienste; Muthgasse 2, 1190 Wien
Krone Multimedia © 2017 krone.at | Impressum