Sa, 18. November 2017

Teenie dreht durch

02.05.2008 16:23

Houston von Tochter mit Messer attackiert

Ein unfassbares Drama hat sich im Hause Houston abgespielt: Bobbi Kristina Houston, die 15-jährige Tochter von Sängerin Whitney Houston, ist mit einem Messer auf ihre Mutter losgegangen und soll versucht haben, sie zu erstechen. Danach versuchte das Mädchen, sich im Badezimmer die Pulsadern aufzuschneiden.

Laut einem Bericht des „National Enquirer“ lebt Bobbi Kristina bei ihrem Onkel Pat in Atlanta. Whitney Houston versucht derzeit in Kalifornien, ihre Musikkarriere neu zu starten. Bei einem Besuch zum Geburtstag ihrer Tochter kam es zu einem Streit. Whitney soll den Lebenswandel ihrer Tochter kritisiert haben. Der Streit eskalierte dermaßen, dass der Teenager sich ein Messer griff und versuchte, auf ihre Mutter einzustechen. Danach schloss sich der Teenager im Badezimmer ein und schnitt sich einer Zeugin zufolge mit einer Rasierklinge die Pulsadern auf. Whitney Houston dürfte nicht verletzt worden sein.

Onkel Pat brach die Tür zum Badezimmer auf und brachte Bobbi Kristina ins Krankenhaus. Danach wurde das Mädchen dem Bericht zufolge für drei Tage in der Peachford Jugendpsychiatrie behandelt, um dann in die Obhut ihrer Mutter entlassen zu werden. Sie will laut ihrer Großmutter Carol zwar nicht mehr bei ihrer Mutter leben, derzeit herrsche aber ein Waffenstillstand.

Seit der Scheidung ihrer Eltern – ihr Vater ist der Musiker Bobby Brown – soll die Jugendliche völlig durchgedreht sein. Sie hört auf niemanden, geht auf Partys und trinkt massenhaft Alkohol.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden