Di, 17. Oktober 2017

Kaltenbrunner

26.04.2008 18:58

Stilles Gebet an der Todesstelle

„Der Dhaulagiri zeigt sich uns von seiner allerschönsten Seite!“ Gerlinde Kaltenbrunner (38) bereitet sich im Basislager auf 4750 m Höhe im eisigen Himalaja auf den Gipfelsturm ihres elften Achttausenders vor. Zu diesem bricht sie erst auf, wenn ihr Berggefährte David Göttler seinen starken Husten auskuriert hat.
Freude bei Kaltenbrunners Familie daheim in Spital am Pyhrn: nach drei Wochen endlich ein „Lebenszeichen“ von Gerlinde! „Wir sind mit 18 nepalesischen Trägern und unserem Koch Janak in acht Tagesetappen aufgestiegen und teilen uns die Genehmigung für den Dhaulagiri mit zwei Spaniern“, berichtet sie. In einer mystischen, mondhellen Nacht kletterte sie mit dem Deutschen David Göttler bis auf 6750 m, um die Route zu studieren. Ein bedrückender Moment war jene Stelle, wo vor einem Jahr ein Schutzengel Kaltenbrunner bei einem Lawinen-Drama vorm „weißen Tod“ bewahrt hatte, während zwei Spanier ums Leben kamen: „Wir sind still vor der Gedenktafel für Ricardo und Santiago gestanden. Ich wollte eigentlich kein Wort sagen, aber plötzlich verspürte ich das Bedürfnis, David noch einmal den Vorgang zu schildern…“


Auch wenn vormittags meist ein eisiger Wind bläst, so zeigt sich der Dhaulagiri bisher von seiner „Schokoladenseite“. Aber Gerlinde weiß nur allzu gut, wie schnell sich dieser tückische Berg in eine Bestie verwandeln kann.


Foto: Amical Alpin
Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).