So, 19. November 2017

„Mama Loo“

02.03.2008 15:25

70er-Star Les Humphries ist tot

Vor zehn Jahren ließ er Gerüchte über seinen Tod verbreiten, jetzt hat ihn der liebe Gott tatsächlich zu sich gerufen: Les Humphries, Pop-Idol der 70er Jahre und Gründer der „Les Humphries Singers“ ist nach einem Bericht der „Bild am Sonntag“ bereits im Dezember in England gestorben. Erst jetzt hätten seine Exfrau Dunja Rajter und Sohn Danny die Nachricht von seinem Tod erhalten.

„Mein Danny (ihr Sohn, Anmk.) bekam gestern eine Mail von seinem Halbbruder Chas“, wird Schauspielerin Dunja Rajter zitiert, die von 1972 bis 1976 mit Les Humphries verheiratet war. Darin habe gestanden, dass ihr gemeinsamer Vater am 26. Dezember im Krankenhaus in Basingstoke an einem Herzinfarkt nach einer Lungenentzündung gestorben sei. Die Les Humphries Singers („Mexiko“, „Mama Loo“), zu denen auch einmal Jürgen Drews gehörte, waren in den 70er Jahren der erfolgreichste Chor der Welt.

Sich selbst für tot erklärt
Der 1940 bei London geborene Les Humphries hatte in den vergangenen Jahren sehr zurückgezogen gelebt, es gibt keine offiziellen Fotos von ihm seit den letzten Shootings in seiner aktiven Zeit als Musiker. Schlagzeilen machte er zuletzt 1998 mit einer fingierten Todesmeldung. Er hatte sich offenbar damals am Telefon als sein eigener Bruder ausgegeben und erklärt, Les Humphries sei tot. Später ließ er dann klarstellen, dass er lebendig und wohlauf sei.

Der Musiker verkaufte mit seiner Band Anfang der 70er Jahre rund 40 Millionen Platten. Zu den größten Hits der Les Humphries Singers zählten "Mexico", "Kansas City" und "Mama Loo". Les Humphries komponierte außerdem die Titelmelodie für "Derrick".

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden