Mo, 23. April 2018

ARBÖ-Batteriecheck

04.01.2018 14:16

Frost und Kälte belasten Batterie

Winterkälte und die niedrigen Temperaturen machen Autobatterien oft zu schaffen - und das bereitet Kfz-Besitzern Ärger. Die Speicherkapazität sinkt, der Motor muss stärker unterstützt werden als bei höheren Temperaturen. Zusätzlich saugen im Winter Zusatzfunktionen wertvolle Energie ab

"Bei Temperaturen um minus zehn Grad fällt die Leistung der Batterie auf etwa 30 Prozent ab", erklärt Thomas Jank, Geschäftsführer des ARBÖ Kärnten. Steht das Auto im Freien oder ist die Starterbatterie schon älter und bereits angeschlagen, rührt sich beim Drehen des Zündschlüssels bald gar nichts mehr.

Zusätzlich zehren Zusatzfunktionen wie Sitzheizung sowie heizbare Heck- und Frontscheiben am wertvollen Kraftspender. Um solchen Schwierigkeiten und damit verbundenen Unannehmlichkeiten im Vorhinein entgehen zu können, hat der ARBÖ zusammen mit der "Krone" wieder die Aktion "Batterie-Check" ins Leben gerufen.

Gratis-Batteriecheck

Bis 31. Jänner bleibt allen ARBÖ-Mitgliedern und "Krone"-Lesern noch Zeit, um sich über den Lade- und Allgemeinzustand der Autobatterie kostenlos informieren zu lassen. Bei einem kurzen Test wird festgestellt, ob eine neue Batterie fällig ist. Wenn ja, gibt es keinen Grund zu verzweifeln, denn beim Kauf einer neuen Energizer-Batterie gibt es für Mitglieder und "Krone"-Leser einen 40-Euro-Eintauschbonus und eine Flasche Scheibenklar als kleines Dankeschön dazu.

Also, noch schnell in einem der ARBÖ-Prüfzentren zum Check anmelden!

Hier zur Übersicht alle Telefonnummern der Kärntner ARBÖ-Prüfzentren:

Klagenfurt: 050 123 2200

Feldkirchen: 050 123 2203

Kühnsdorf: 050 123 2214

Radenthein: 050 123 2209

Spittal: 050 123 2212

St. Veit: 050 123 2211

Villach: 050 123 2213

Wolfsberg: 050 123 2215

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden