Di, 12. Dezember 2017

Spiele-Vorschau

01.12.2017 17:00

Diese Games heizen im Dezember so richtig ein

"Assassin's Creed: Origins", "Wolfenstein II: The New Colossus", "Call of Duty: WWII" oder "Super Mario's Odyssey" - die großen Blockbuster-Games sind bereits Wochen vor dem für die Branche wichtigen Weihnachtsgeschäft veröffentlicht worden. Aber auch der Dezember hat noch ein paar "Schmankerl" zu bieten - wir stellen sie vor.

Los geht's am 1. Dezember mit "Xenoblade Chronicles 2" für Nintendos Switch. Das Japano-Action-Rollenspiel lässt Gamer in die Rolle eines komplett neuen Helden schlüpfen, der sich auf der Suche nach dem letzten Paradies für die Menschheit, dem Elysium, mit zwei virtuellen Mitstreitern durch eine riesige Spielwelt kämpft.

Zeitgleich bringt Bethesda zudem die VR-Version seines Shooters "Doom" auf PlayStation VR und HTC Vive. Ganz klassisch gilt es in "Doom: VFR", einer dämonischen Invasion auf dem Mars Einhalt zu gebieten.

Actionreich weiter geht es am 5. Dezember, wenn Capcom seinen Open-World-Zombie-Survival-Shooter "Dead Rising 4" mit einem Jahr Verspätung auch auf Sonys PS4 bringt. Schauplatz des gewohnt schrägen und blutigen Weihnachts-Spektakels ist diesmal eine Shopping-Mall.

Wem dagegen zeitgleich eher der Sinn nach Wintersport steht, der sollte einen Blick auf Ubisofts "Steep - Winter Games Edition" (PC, PS4, Xbox One) werfen, das neben dem bereits im Vorjahr erschienen Grundspiel "Steep" die Erweiterung "Road to the Olympics" enthält und mit Freestyle- und Alpinsport-Events wie Slopestyle, Ski- und Snowboard-Halfpipe, Big Air, Riesenslalom, Downhill und Super G auf die Olympischen Winterspiele 2018 in Pyeongchang einstimmt.

Superhelden stehen dann am 7. Dezember auf dem Programm, wenn Warner Bros. seinen Titel "LEGO Marvel Super Heroes 2" auf die Switch loslässt (PS4 und Xbox One bereits erschienen). In gewohnt humoriger Art und Weise werden LEGO-Humor und Superhelden bzw. -schurken zu einem Action-Adventure für bis zu vier Spieler jedes Alters kombiniert.

Echtzeitstratgie und Rollenspiel treffen dagegen in "Spellforce 3" aufeinander, das ebenfalls am 7. Dezember für den PC erscheint. Neben einer rund 30-stündigen Kampagne wartet der Titel von THQ Nordic mit einem Koop-Modus sowie mehreren Multiplayer-Modi auf, in denen bis zu sechs Spieler gegeneinander in die Schlacht ziehen können.

Welch schreckliches Geheimnis verbirgt der Nachbar eigentlich in seinem Keller? Dieser Frage gilt es ab dem 8. Dezember in dem Schleich-Survival-Horror-Game "Hello Neighbor" auf PC und Xbox One auf den Grund zu gehen. Eine KI soll darin dafür sorgen, dass die Aktionen des gefürchteten Nachbarn auf die eigenen Handlungen abgestimmt werden - und das Ganze so spannend bleibt.

Ein ganz besonderes, wenn auch schon älteres Highlight erwartet Gamer dann ab dem 12. Dezember: Capcom bringt mit "Okami HD" eine optisch aufpolierte Version seines gefeierten und vor allem wunderschön in Szene gesetzten Action-Adventures aus dem Jahr 2006 auf PS4, Xbox One sowie PC (via Steam).

VR-Fans können sich zeitgleich zudem auf die Veröffentlichung von "Fallout 4 VR" für HTCs Vive freuen. In der für die virtuelle Realität optimierten Version von Bethesdas apokalyptischem Action-Rollenspiel sollen Gamer das Ödland so intensiv wie nie erleben.

 krone.at
Redaktion
krone.at
Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden