Mo, 20. November 2017

„Krone“-Ombudsfrau

25.10.2017 11:30

Neue Couch kaputt: Reparatur

Die neue Ledercouch eines Lesers wies Beschädigungen auf. Doch mit der vorgeschlagenen schlichten Reparatur war der Wiener nicht einverstanden. Die Ombudsfrau konnte zu einer Lösung beitragen!

Er hatte die neue Ledercouch schon sehnsüchtig erwartet, doch die Freude währte nicht lang: "Beim Auspacken fielen mir sofort verschiedene Beschädigungen auf, etwa Eindruckstellen an der Seitenwand, ein Schaden am Schaumstoff und ein Riss im Leder auf der Rückseite", so Günter M., "mir wurde gesagt, ich müsse die beschädigte Couch übernehmen und die Herstellerfirma würde jemanden zur Reparatur vorbeischicken." Nach Besichtigung durch den Firmenmitarbeiter wollte dieser den Riss aber lediglich kleben und übermalen. Das lehnte der Wiener ab: "Es kann doch nicht sein, dass man ein beschädigtes Produkt übernehmen und dieses dann noch auf minderwertige Art reparieren lassen muss", bat Herr M. die Ombudsfrau um Hilfe.

Wir wandten uns an den XXXLutz: Nun wird der Schaden doch ausgebessert und Herrn M. ein Teil des Kaufpreises erstattet.

 Ombudsfrau
Redaktion
Ombudsfrau
Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden