Mo, 20. November 2017

Bürger eingebunden:

23.10.2017 10:25

Fahrplan für die Waldviertel-Autobahn steht

Es ist ein Projekt, das seit Jahrzehnten gefordert wird und genauso lange bereits umstritten ist. Jetzt steht fest: Die Planung der Waldviertel-Autobahn beginnt - zumindest einmal auf dem Papier. Derzeit wird eine Arbeitsgruppe zusammengestellt, die den Bedarf genau erheben soll. Die "Krone" fragte nach.

Vorweg: Die Trasse wird vorerst bewusst ausgespart. "Dafür ist es einfach noch zu früh", so Jürgen Maier, der als Obmann des Regionalverbands Waldviertel federführend am Projekt beteiligt ist. Gemeinsam mit dem ehemaligen SP-Landesrat Maurice Androsch will der VP-Stadtchef von Horn ein klares Bild zeichnen, wie die Autobahn aussehen kann.

Dazu lädt er nicht nur Vertreter von Arbeiter- und Wirtschaftskammer ein, sondern auch einen, der das Projekt schon lange fordert: den Vizebürgermeister von Waidhofen an der Thaya, Gottfried Waldhäusl (FP).

In den kommenden Wochen soll der Arbeitskreis seine Arbeit aufnehmen und drei Fragen beantworten:

 Was bringt eine Autobahn den regionalen Betrieben? Dazu wird das Wirtschaftspotenzial für das gesamte Waldviertel erhoben.

 Wie sieht die Verkehrslage aus? In aktuellen Zählungen ist etwa die Umfahrung Zwettl noch nicht berücksichtigt.

 Wo darf definitiv nicht gebaut werden? Experten des Landes erstellen eine Karte mit allen Naturräumen.

Spätestens im März 2018 werden Ergebnisse vorliegen und auch Bürger eingebunden.

Thomas H. Lauber, Kronen Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden