So, 27. Mai 2018

Land beantragt Limit

09.08.2017 20:10

Lärmschutz: Weg frei für Tempo-Bremse

Das wohl umstrittenste Verkehrsprojekt des Landes steht vor der Umsetzung! Wie berichtet, soll zum Schutz der Bevölkerung vor Autolärm das Tempolimit auf der A2 zwischen Villach und Klagenfurt auf 100 km/h gedrosselt werden. Ein Gutachten bestätigt jetzt die Vorteile - das Land wird das neues Tempolimit beantragen.

Entlang der Strecke werden die Lärmgrenzwerte vor allem bei Nacht überschritten. Bei 1290 Personen werden die Grenzwerte für Lärmimmissionen überschritten, heißt es in einem neuen Gutachten, das das Land jetzt vorgelegt hat. 87 Mess- und Testfahrten wurden dafür durchgeführt, Messpunkte eingerichtet.

Um den Verkehrslärm zu reduzieren, wird das Land jetzt neue Geschwindigkeitslimits (100 statt 130 km/h für Pkw, 60 km/h für Lkw) auf der Strecke Knoten Villach - Klagenfurt Minimundus beantragen. "Alle Kriterien dafür sind erfüllt. Das Amt wird beim Verkehrsministerium einen Antrag stellen - fällt dieser positiv aus, wäre eine neue Verordnung bereits ab Herbst möglich", erklärt Landesjurist Albert Kreiner.

Während Gegner der Tempolimits lange Verzögerungen befürchten, legt Verkehrsexperte Kurt Fallast Fakten auf den Tisch. Die Fahrzeit würde sich um zwei Minuten für Pkw und acht Minuten für Lkw verlängern. Im Gegenzug würde sich durch Tempo 100 die Verkehrssicherheit erhöhen, der Verkehrsfluss verbessern. Die Limits würden insgesamt für eine Lärm-Entlastung für 6100 Personen bedeuten. Fallast spricht sogar von einer "deutlich, markanten Verringerung" um drei Dezibel. Umweltreferent Rolf Holub: "Das hat den selben Effekt wie eine Halbierung des gehörten Verkehrs." Die Verringerung soll generell mehr Ruhe für die Wörthersee-Gemeinden bringen, deren Bürgermeister mit einer gemeinsamen Petition für Lärmschutz-Maßnahmen auf der "Süd" eingetreten sind. Noch im Laufen sind Luftgütemessungen, um auch hier die Belastung zu erfassen.

Thomas Leitner, Kärntner Krone

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden