Do, 23. November 2017

Wilde Nacht

09.08.2017 13:55

Obama-Tochter Malia volltrunken auf Festival

Malia Obama, die 19-jährige Tochter des ehemaligen US-Präsidenten Barack Obama, hat es beim Lollapalooza-Festival in Chicago derart krachen lassen, dass sie nicht nur ihr Handy, sondern auch die Fähigkeit zu gehen einbüßte. Im Internet kursierende Videos zeigen, wie die bedient wirkende ehemalige First Daughter im Golfwagen vom Festivalgelände geschafft wird.

Im Herbst beginnt Malia Obama ihr Studium an der Eliteuniversität Harvard nahe Boston. Doch bevor es so weit ist, hat die ältere der beiden Obama-Töchter beim Rockfestival noch einmal so richtig Party gemacht und möglicherweise auch einen über den Durst getrunken, obwohl Alkohol in den USA erst ab 21 erlaubt ist.

Wilder Tanz der Ex-Präsidententochter
US-Medien haben Videomaterial von dem Festival veröffentlicht, auf dem zu sehen ist, wie die Ex-Präsidententochter während des Auftritts der Band The Killers wild tanzt. Sie wirft sich auf den Boden, kugelt gestikulierend herum und hämmert dann mit der Faust auf den Boden. Dabei soll sie ihr Handy verloren haben.

Berichten zufolge marschierte sie jedenfalls am nächsten Tag mit Secret-Service-Mitarbeitern im Schlepptau in eine Apple-Filiale, um Ersatz zu bekommen. Dort konnte ihr aber nicht geholfen werden, weil ihr weder das Passwort noch der Sicherheitscode ihres Mobiltelefons einfielen.

Im Golfwagen vom Gelände befördert
Möglicherweise lag das daran, dass die künftige Studentin noch nicht ganz ausgeschlafen war. Vom Festivalgelände war sie jedenfalls in einem Golfwagen gebracht worden, nachdem sie beim Versuch, das Areal zu verlassen, keinen Schritt mehr vor den anderen setzen konnte. Fotos und ein Video zeigen sie zusammengesunken im Wagen hängend.

Aufregung gibt es auch um Malias jünger Schwester Sasha: Die 16-Jährige wurde US-Medien zufolge auf dem Festival küssend mit einem dunkelhaarigen Burschen gesehen, der Matt heißen soll.

Eine aufregende Nacht also für die beiden Obama-Mädels. Was ihre Eltern dazu gesagt haben, ist nicht bekannt ...

Pamela Fidler-Stolz
Redakteurin
Pamela Fidler-Stolz
Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden