Di, 22. Mai 2018

"Lady Macbeth"

03.08.2017 09:35

Volle Auffahrt mit Netrebko, Großbauer & Co.

Dass es vor dem Großen Festspielhaus zu tumultähnlichen Situationen kommen kann, sind die Besucher der Salzburger Festspiele mittlerweile ja schon gewohnt. Da war es natürlich keine Überraschung, dass es in der Auffahrt zu einem kurzen Stau kam, als Anna Netrebko samt Ehemann Yusif Eyvazov eintraf.

Die Operndiva war auch heute nicht beruflich anwesend - sie saß schon bei ihrer eigenen "Aida"-Generalprobe nur im Publikum -, sondern sah sich die Premiere von Dmitri Schostakowitschs "Lady Macbeth von Mzensk" ganz privat an.

Aber nicht nur die Operndiva, auch Opernball-Lady Maria Großbauer, die einstige Belvedere-Chefin Agnes Husslein-Arco, "Krone"-Herausgeber Christoph Dichand mit Ehefrau Eva, Altbundespräsident Heinz Fischer, Spar-Vorstand Fritz Poppmeier sowie Fürstin Gloria von Thurn und Taxis, Ex-US-Botschafterin Alexa Wesner und Friedrich Baron Mayr-Melnhof waren in die Mozartstadt gepilgert, um sich das Opern-Spektakel nicht entgehen zu lassen.

Adabei Norman Schenz, Kronen Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Hofmanns Abschied
Rapid: „Es war schlimm - aber wunderschön“
Fußball National
Peinliche Niederlagen
Austrias Talfahrt: Die violette Bankrotterklärung
Fußball National
Jäger spannte Draht
Zweifache Mutter entging beim Radeln Todesfalle
Oberösterreich
Politik lockt mit Geld
Neue Rezepte gegen den Hausärzte-Mangel
Österreich
Ganz schön stark!
Muskel-Bauer trägt Arabella auf Händen
Stars & Society
Kreuzreaktionen
Allergiker mögen keinen Hummer
Gesund & Fit
Wegen Billiganbietern
In Bedrängnis: Frisöre müssen Haare lassen
Österreich
Aufklärung wichtig
Wien und seine Baustellen: Das Experten-Urteil
Österreich

Für den Newsletter anmelden