Sa, 16. Dezember 2017

"Krone"-Ombudsfrau

31.05.2017 15:40

Defekter Tablet-PC sorgte bei Leser für Ärger

Weil sich sein neues Tablet trotz Reparatur immer wieder ausschaltete, wurde einem Wiener die Rücknahme des Geräts sowie die Erstattung des Kaufpreises in Aussicht gestellt. Als man von diesem Angebot später nichts mehr wissen wollte, wandte sich der Leser an uns. Wir konnten helfen!

Bereits kurz nach dem Kauf machte der neue Tablet-PC von Gerald G. Probleme. "Nachdem sich das Gerät mehrere Male einfach ausgeschaltet hatte, habe ich es zur Reparatur gesendet", schilderte der Wiener. Als Herr G. das Tablet wieder zurückbekam, dauerte es nicht lange, bis die gleichen Fehler wieder auftraten. Doch auch nach dem neuerlichen Einschicken wollte das Gerät nicht einwandfrei funktionieren, weshalb der Leser den zuständigen Kundendienst kontaktierte. "Der Mitarbeiter am Telefon hielt Rücksprache mit seinem Vorgesetzten und bot mir an, dass ich das Tablet zurückgeben darf und mein Geld retour bekomme", so Herr G. weiter. Weil der Kunde zwei Wochen später jedoch eine E-Mail erhielt, in der ihm mitgeteilt wurde, dass die Rücknahme nun doch nicht möglich sei, wandte er sich an uns.

Nachdem sich die Ombudsfrau an Hofer wandte, gab es doch noch ein Happy End für den Wiener. Das Tablet wird zurückgenommen und der Kaufpreis erstattet.

 Ombudsfrau
Redaktion
Ombudsfrau
Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden