Mo, 11. Dezember 2017

Böse Verletzung

10.05.2017 20:11

Monica Weinzettl muss "Dancing Stars" beenden

Kabarettistin und Schauspielerin Monica Weinzettl muss verletzungsbedingt vorzeitig aus der ORF-Show "Dancing Stars" ausscheiden. Aufgrund eines Stressbruchs und eines Knochenmarködems im rechten Sprunggelenk hätten ihr die Ärzte dringend von einer weiteren Teilnahme abgeraten, so Weinzettl am Mittwoch.

"Da habe ich mich wohl etwas übernommen - und das beim langsamen Walzer", scherzte Weinzettl am Mittwoch im ORF-Interview. Trotz schmerzhafter Verletzung hat sie ihren Humor ganz eindeutig nicht verloren.

In der siebenten Live-Show am Freitag (12. Mai, 20.15 Uhr in ORF eins), werden jetzt nur mehr fünf Paare an den Start gehen, keines der Tanzpaare wird die Show verlassen müssen. Die Jurywertung und das Publikumsvoting der Sendung werden in der nächstwöchigen Ausgabe übernommen und fließen in die Entscheidung ein, wer die Show verlassen muss.

Michaela Braune
Redakteurin
Michaela Braune
Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden