Do, 23. November 2017

Scherze bei Empfang

08.04.2017 17:49

Später Kuss für LH

"Bitte bedenkt, das Landhaus ist keine Partyzone und steht unter Denkmalschutz", scherzte Thomas Stelzer beim Oberösterreich-Empfang. Dieser bildete den abendlichen Schlusspunkt seiner Angelobung in Linz. Wo dann auch (endlich) geküsst wurde...

Sehr gelöste Stimmung herrschte beim ÖÖ-Empfang für den neuen LH Thomas Stelzer in Linz. In seiner Rede (kurz und bündig) scherzte der "Neue" zu den Gästen: "Das Landhaus ist keine Partyzone, und bitte bedenkt, das dieses Gebäude unter Denkmalschutz steht."

Kuss erst am Abend
Danach begann für den obersten Oberösterreicher im Steinernen Saal ein Marathon im Händeschütteln und  Glückwünsche entgegennehmen.
Mitten dabei war auch Ehefrau Bettina. Diese war zwar bei der Angelobung, den ersten Kuss für ihren Mann als Landeshauptmann gab es dennoch erst bei der Feier spät am Abend.


Geschenk für Alt-LH
Bei dieser war  auch Alt-LH Josef Pühringer dabei, der von "OÖ-Krone"-Chef Harald Kalcher und  Chef vom Dienst Christian Kitzmüller ein Bild mit Karikaturen eines Politiker-Lebens erhielt.


Hochzeit steht bevor
Beim Einstand unter anderem dabei: Voest-Generaldirektor Wolfgang Eder, Minister Alois Stöger, WK-Boss Christoph Leitl, die LH-Vize Manfred Haimbuchner und Michael Strugl mit seiner Verlobten Dorist Nentwich (im November wird geheiratet).



Weiters dabei: Landesrätin Birgit Gerstorfer, JKU-Rektor Meinhard Lukas, ÖSV-Grande Hans Pum, IVOÖ-Präsident Axel Greiner,  AKOÖ-Präsident Johann Kalliauer,  Musiktheater-Intendant Hermann Schneider. Wie auch: Eurothermen-General Markus Achleitner, Georg Starzer (RLB), Maximilian Pointner (Sparkasse), VP-Landesgeschäftsführer Wolfgang Hattmannsdorfer, und Bauernbund-Direktorin Maria Sauer.

Andi Schwantner, Kronen Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden