Sa, 18. November 2017

Neue Prioritäten

01.04.2017 06:00

Ben Affleck hat Leben nach Entzug wieder im Griff

Ben Affleck und Jennifer Garner sehen nach einem gemeinsamen Kirchgang mit den Kindern so aus, als wollten sie sich küssen. Es wird gelacht und gescherzt. Ist die Scheidung nun endgültig vom Tisch? Der Hollywoodstar hat jedenfalls seinen Alkoholentzug überstanden und sein Leben wieder im Griff.

Der Schauspieler hat seinen Alkoholentzug "Bang News" zufolge gut überstanden und möchte fortan ein Vorbild für seine Kinder sein.

"Prioritäten neu festgelegt"
"Ihm geht es gut. Er konzentriert sich darauf, sauber zu bleiben und gesund zu leben", sagte ein Bekannter des 44-Jährigen im Gespräch mit "E! News". "Er machte eine mehrwöchige Therapie in L.A. Der Entzug hat ihm geholfen, eine neue Perspektive zu bekommen und seine Prioritäten festzulegen."

"Ich möchte ein guter Vater sein"
Erst vor wenigen Wochen war bekannt geworden, dass sich der beliebte Schauspieler wegen seines Alkoholproblems behandeln lässt. Er selbst gestand auf Facebook: "Ich habe die Behandlung meiner Alkoholsucht abgeschlossen. Etwas, mit dem ich in der Vergangenheit zu kämpfen hatte, wird mich auch in Zukunft einholen. Ich möchte das Leben voll auskosten und ein guter Vater sein."

Affleck und Garner haben zwei Töchter im Alter von elf und acht Jahren sowie einen fünfjährigen Sohn. Laut "People" veranstalteten die beiden Hollywoodstars am Tag nach der Oscargala eine kleine Geburtstagsparty für ihren Sohn Sam in ihrem Haus in Los Angeles. "Alle schienen glücklich", zitierte das Magazin "People" eine anonyme Quelle. "Er liebt seine Kinder mehr als alles andere und möchte ein guter Vater sein, ein Vorbild", so der Bekannte des Schauspielers weiter.

Garner große Stütze für Affleck
Zuletzt hatte bereits sein Freund und Kollege Matt Damon betont, dass Ben Affleck auf dem Weg der Besserung sei. Er erklärte: "Er ist jetzt bei seinen Kindern und könnte nicht glücklicher sein. Jen arbeitet einige Wochen lang in Atlanta, also ist er jetzt Herr Mama. Und genau das möchte er auch sein." Trotz der Trennung von Jennifer Garner kann sich Ben Affleck noch immer auf sie verlassen. "Ich bin so froh, meine Familie und Freunde zu haben, inklusive meines anderen Elternteils Jen. Sie hat mich unterstützt und sich um unsere Kinder gekümmert, als ich das gemacht habe, was ich mir vorgenommen hatte", gestand Affleck selbst.

Affleck und Garner hatten sich 2001 bei den Dreharbeiten zu dem Film "Pearl Harbor" getroffen und 2003 bei den Dreharbeiten zu "Daredevil" ineinander verliebt. Zwei Jahre später heirateten sie. Über die Ursachen ihrer Beziehungskrise machten sie im Juni 2015 bei der Ankündigung ihrer Scheidung keine Angaben.

Pamela Fidler-Stolz
Redakteurin
Pamela Fidler-Stolz
Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden