So, 21. Jänner 2018

In Bach ertrunken

30.10.2006 07:54

66-jähriger Pensionist ertrinkt in Bach

Zutiefst beunruhigt ist eine Frau aus dem salzburgischen Tamsweg gewesen, als ihr Ehemann nach einem Spaziergang, zu dem er Samstagnachmittag aufgebrochen war, nicht nach Hause zurückkehrte. Sonntagnachmittag folgte dann die traurige Gewissheit: Der 66-Jährige stürzte in einen Bach und ertrank hilflos.

Gegen 15.30 Uhr hat der Tamsweger Pensionist seine Wohnung verlassen - er sollte nicht mehr zurückkommen. Als er am Sonntag noch immer nicht wieder daheim war, ging seine Frau zur Polizei und erstattete die Abgängigskeitsanzeige. Vergeblich hatte sie die ganze Nacht auf ihren Mann gewartet.

Erhebungen ergaben, dass der 66-Jährige zuletzt am Samstag gegen 22 Uhr im Ortsteil Wölting gesehen wurde. Dann verlor sich seine Spur. Eine Suchaktion wurde organisiert. Doch noch bevor die Helfer ausrückten, fanden Polizeibeamte die Leiche des Mannes. Er trieb im Lessachbach.

Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehren Tamsweg und Wölting bargen den Toten. Der Sprengelarzt stellte fest: Der Mann ist ertrunken.

 

Das könnte Sie auch interessieren
Für den Newsletter anmelden