Sa, 16. Dezember 2017

200 Euro Strafe:

04.03.2017 19:12

Fußballfan beleidigte Polizei!

Der nächste Fall von Polizei-Beleidigung bei einem Fußballspiel befasste Oberösterreichs Verwaltungsrichter: Während ein Anhänger, der in Pasching einen Beamten mit "Oida" anredete, mit einer Abmahnung davonkam, muss ein Fan, der in Schwanenstadt ein beleidigendes Transparent aufgehängt hatte, 200 Euro zahlen.

Auf dem Banner, das der SV Austria Salzburg-Anhänger beim Spiel "seiner" Mannschaft am 14. August 2015 im Schwanenstädter IMTECH-Fußballstadion am Zuschauerzaun aufgehängt hatte, stand nämlich die Buchstaben-Kombination "ACAB"  das steht allgemein für "All cops are bastards". Prompt wurde er angezeigt. In seinem Einspruch behauptete der Fan dann, er hätte mit "ACAB" nur darauf hinweisen wollen, dass er die Clubfarben schön findet: "Austrias colours are beautiful"


Immerhin hätte es im Zuge der Übernahme des Vereins durch die Red Bull GmbH im Jahr 2005 einen Streit über die Clubfarben von SV Austria gegeben. Bei dem Spiel an jenem 14. August jedenfalls fühlten sich die uniformierten Sicherheitskräfte vom Transparent angesprochen und zeigten den Fan wegen Anstands-verletzung an, woraufhin
die Bezirkshauptmannschaft Vöcklabruck 200 Euro Geldstrafe verhängte.
Der Bestrafte legte Einspruch ein, kam aber mit seinen Begründungen beim Landesverwaltungsgericht nicht durch: "Die Parole A.C.A.B. wird häufig in Jugendsubkulturen und in der Neonaziszene verwendet, steht eben für ,All cops are bastards‘ und dient Fußballfans vielfach als Beleidigung, um ihre Ablehnung der Polizei zum Ausdruck zu bringen. Eine solche Aufschrift auf einem Transparent wird allgemein als Beschimpfung von Organen des öffentlichen Sicherheitsdienstes verstanden", begründeten nun Verwaltungsrichter und wiesen den Einspruch ab. Gesittetes Benehmen wird eben auch bei Fußballspielen erwartet!

Johann Haginger, OÖ-Krone

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden