Mo, 20. November 2017

Klagenfurt

17.02.2017 10:04

Chaos ums Parken auch rund um Benediktinermarkt

Der Wirbel um die neue Parkordnung wird sich noch lange nicht legen. Noch dazu, wo sich jeden Tag ein neuer Brennpunkt auftut, an dem es aufgrund des Konzeptes gärt. Nach dem Hallenbad steht jetzt auch der Wochenmarkt am Benediktinerplatz im Fokus. Fieranten fragen, wie sie das mit ihren Autos managen sollen. . .

"Ich muss am Markt parken. Soll ich abladen, wegfahren und mit dem Bus wiederkommen?", fragt ein Fierant. "Wenn die Stadt den Wochenmarkt will, sollte sie auch drauf schauen, dass wir Abstellplätze haben. Ich kann nicht alle drei Stunden weglaufen, einmal im Kreis fahren und neu parken." So manch einer vermutet sogar, dass das Parksystem auch vielleicht der noch umstritteneren Tiefgarage den Weg ebnen soll. . .

Grün-Gemeinderätin Evelyn Schmid-Tarmann, deren Partei gegen die Parkordnung gestimmt hat, ist dafür, alles zurück an den Start zu schicken: "Vielleicht wird dann vorher über Problemzonen nachgedacht und nach Lösungen gesucht."

Für das Hallenbad hätte sie eine Notlösung parat: "Die gebührenfreien Abstellplätze für die Hallenbadbenutzer kennzeichnen und alle, die ohne Zusatzticket von den Stadtwerken dort stehen, abstrafen. Mit diesen Tickets bezahlen die Stadtwerke die Restzeit. Badegäste lösen ja Eintrittskarten für mindestens vier Stunden. Nach der neuen Regelung, nach der man nach drei Stunden wegfahren muss, können sie das Bad nur etwa zweieinhalb Stunden nutzen. Mit Kindern vielleicht noch kürzer. Warum sollen sie deshalb draufzahlen? Es gibt jetzt schon Leute, die ausweichen, weil das Park-Theater sie ziemlich nervt."

Serina Babka, Kärntner Krone

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden