So, 19. November 2017

Pressefreiheit

08.02.2017 11:49

„Press Freedom Award 2016“ geht an Polin Siedlecka

Die polnische Journalistin Ewa Siedlecka ist mit dem diesjährigen "Presse Freedom Award" ausgezeichnet worden. Mit ihren Artikeln über den polnischen Verfassungsgerichtshof habe sie "die Öffentlichkeit frühzeitig auf die Gefahren aufmerksam gemacht, die dem Rechtsstaat durch parteipolitische Eingriffe drohen können", würdigte Reporter ohne Grenzen Österreich am Mittwoch ihre Arbeit.

Die langjährige Mitarbeiterin der linksliberalen Zeitung "Gazeta Wyborcza" wird konkret für ihren Artikel "Jetzt haben wir Budapest in Warschau" ausgezeichnet, in dem sie "die über ein einzelnes EU-Land hinausreichende Sorge um den Rechtsstaat" ausdrückt, wie es in einer Mitteilung der Journalistenorganisation heißt. Die studierte Psychologin setzt sich seit Jahren mit Menschenrechtsthemen wie der Situation im Strafvollzug oder der Lage von religiösen und sexuellen Minderheiten auseinander. Der mit 6000 Euro dotierte Preis wird am 14. Februar im Presseclub Concordia in Wien verliehen.

"Missachtung der Pressefreiheit"
Polen ist nach Angaben von Reporter ohne Grenzen auf der jährlichen Rangliste der Pressefreiheit im Jahr 2016 um 29 Plätze auf Rang 47 gefallen. Die Journalistenorganisation kritisiert die "Missachtung der Pressefreiheit durch führende Politiker in Warschau", seit die nationalkonservative Partei PiS im Land regiert, die bei den Wahlen im Oktober 2015 die absolute Mehrheit erhielt.

"Wir verzeichnen zielgerichtete Bestrebungen der neuen Regierung, den Pluralismus der Medien in Polen zu zerstören und Propaganda zu fördern", so Rubina Möhring, Präsidenten von Reporter ohne Grenzen Österreich. Der Press Freedom Award sei 2016 deshalb für Polen ausgeschrieben worden, um "ein Zeichen für kritische und investigative Berichterstattung" zu setzen.

 krone.at
Redaktion
krone.at
Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden