Di, 12. Dezember 2017

Clini Clowns

31.01.2017 05:00

Ein Lachen als Lohn

Als Clown "Dr. Wilma Wickel" zieht die Altenbergerin Sabine Falk (44) seit heuer durch unsere Krankenhäuser. Sie ist einer von vier neuen CliniClowns in Ausbildung.

Ein über den Bauchnabel gezogener Rock und eine Fliegermütze sind die Markenzeichen von "Dr. Wilma Wickel", die seit kurzem mit ihren Cliniclown-Kollegen Spitalspatienten zum Lachen bringt. "Als Clown muss ich gar nicht immer lustig sein. Wichtig ist, dass ich mitfühlen kann  und Abwechslung in den Spitalsalltag bringe", erzählt Sabine Falk (44), die aus Wien stammt und seit elf Jahren in Altenberg lebt. Durch Spenden finanziert, touren die CliniClowns durchs Land. 24 gehören zu den "Seniorclowns", vier weitere sind in Ausbildung - darunter  Wilma Wickel.

"Mama, arbeitest du auch was Normales?"
Früher hat die zweifache Mama bei einer Bank gearbeitet, nun ist sie als Puppen- und Clownspielerin tätig. Über die Frage ihres Sohnes: "Mama, arbeitest du auch was Normales?", kann sie schmunzeln. Reich wird Sabine als Clownin nicht. Aber ein Lachen als Lohn ist auch ganz viel wert.

Simone Waldl, Kronen Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden