Di, 21. November 2017

Filzmaier überzeugt:

29.01.2017 21:52

„SPÖ und ÖVP wollen nicht zusammen sein“

Weder ganz gut noch ganz schlecht dürfte der Kompromiss sein, auf den sich die Regierung nach den tage- und nächtelangen Verhandlungen geeinigt haben, meint der renommierte Politologe Peter Filzmaier. Für den Experten steht jedoch fest: "Es hat sich nichts geändert, SPÖ und ÖVP wollen seit 2013 nicht zusammen sein und sie wollen es auch bis 2018 nicht." Nur: Die Alternativen seien noch riskanter.

Die Präsentation des neuen Plans sei durch den Zirkus in dieser Woche schon verdorben, so Filzmaier. Denn wie solle man eine gute Sache vorstellen, wenn man sich die ganze Zeit gegenseitig schlecht gemacht habe. Außerdem frage man sich, so der Politik-Experte, was die Regierung eigentlich bis jetzt gemacht habe, wenn sie nun innerhalb einiger Tage ein tolles Programm ausarbeiten könne.

Koalitionspoker im Video: Verhandlungen knapp vor dem Ziel

Filzmaier ist davon überzeugt, dass sich auch in Zukunft nichts ändern werde. "Die Debatte ist nur bis vor den Sommer aufgeschoben", sagt der Politikwissenschaftler. Denn wenn die Endfassung der Gesetze vorliege und diese beschlussfähig seien, werde die Diskussion wieder losgehen.

So hat Peter Filzmaier auch wenig Hoffnung, dass der immer und immer wieder propagierte Neustart der Regierung tatsächlich gelingen könne. Er sieht generell einen "Konstruktionsfehler" und konstatiert: "Zwangsehen sind meistens nicht glücklich." Das Einzige, das die Koalition rette, sei die Tatsache, dass die Alternative der Neuwahl noch riskanter sei, so Peter Filzmaier.

Kronen Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden