Mi, 22. November 2017

El Nino, Klimawandel

19.01.2017 17:01

Rekordjahr: Noch nie war es so warm wie 2016

Das vergangene Jahr war das wärmste seit Beginn der Messungen anno 1880: Die weltweiten Temperaturen lagen laut Angaben der US-Klimabehörde NOAA und der Weltraumbehörde NASA um 0,94 Grad Celsius über dem Durchschnittswert des 20. Jahrhunderts. Nach 2014 und 2015 war 2016 damit das dritte Wärmerekordjahr in Folge.

Die hohe Durchschnittstemperatur ist teils auf das Klimaphänomen El Nino zurückzuführen, das bis zur Jahresmitte den Pazifik und dadurch auch die Luft erwärmt hat. Neben Überflutungen in Südamerika und Dürren in Afrika löste El Nino die schlimmste je beobachtete Korallenbleiche am Great Barrier Reef vor Australien aus. Bis August erreichte 2016 jeder einzelne Monat einen neuen weltweiten Temperaturrekord.

Hauptgrund für den Temperaturanstieg bleibt aber der Klimawandel. Auch nach Abflauen von El Nino blieb die Erde deutlich zu warm. Laut NOAA stiegen die Temperaturen in der Arktis schneller als im Rest der Erde. Laut Forschern ist das kein isolierter Vorfall, sondern ein besorgniserregender Trend. Die Durchschnittstemperatur stieg seit Beginn der Industrialisierung um 1,1 Grad Celsius.

"Es ist der höchste Temperaturanstieg der vergangenen 115.000 Jahre", sagte Greenpeace-Geschäftsführerin Jennifer Morgan und rief Politik und Wirtschaft zum Handeln auf.

 krone.at
Redaktion
krone.at
Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden