Mo, 20. November 2017

Mode-Fauxpas

09.01.2017 11:37

Emily Ratajkowski lässt ihr Höschen blitzen

Eigentlich war dieser Mode-Fauxpas schon fast vorherzusehen. Die gelbe Robe von Reem Acra, mit der Emily Ratajkowski über den roten Teppich der Golden Globes stolzierte, ließ nämlich nicht nur am Dekolleté, sondern auch untenrum viele tiefe Einblicke zu. Und dann kam es, wie es kommen musste: Als die Model-Schönheit ihr Kleid einmal ein wenig zu viel lüpfte, ließ sie ungehinderte Sicht auf ihr Höschen zu.

Es ist schon fast ein ungeschriebenes Gesetz in Hollywood: Keine Award-Show ohne Höschenblitzer! Bei den diesjährigen Golden Globes war es Emily Ratajkowski, die am roten Teppich bei der After-Show-Party im Beverly Hilton Hotel für ungewollt tiefe Einblicke sorgte.

Denn als die 25-jährige Britin beim Posing für die Fotografen ihre Wow-Robe von Reem Acra einen Moment zu viel lüpfte, war es auch schon geschehen - und jeder konnte die freie Sicht auf das Höschen der Beauty genießen.

Ob Ratajkowski dieser Mode-Fauxpas wohl peinlich war? Wohl eher nicht! Auf ihrem Instagram-Profil zeigt sich die Schöne, die durch das Video zu Robin Thickes Hit "Blurred Lines" berühmt wurde, gerne mal sehr freizügig. Und im Gegensatz zu so manchem anderen Star hat Emily Ratajkowski wenigstens ein Höschen angehabt ...

Daniela Altenweisl
Daniela Altenweisl
Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden