Mo, 18. Dezember 2017

Bilder aus Antarktis

21.12.2016 15:10

Farbenprächtige Tierwelt unter dem Packeis gefilmt

Ein Unterwasserroboter hat seltene Aufnahmen (siehe Video) der Tier- und Pflanzenwelt unter dem Packeis der Antarktis geliefert: pusteblumenartige Würmer, wie Kokosnüsse geformte Schwämme, pinkfarbene Algen und spinnenartige Seesterne. Forscher der australischen Antarktisbehörde Australian Antarctic Division (AAD) bohrten ein Loch ins Eis, durch das sie ein ferngesteuertes Gerät mit daran befestigter Kamera hinunterließen.

Bei Antarktis-Bildern seien normalerweise Aufnahmen von Pinguinen, Seehunden und Walen die Renner, sagte der AAD-Biologe Glenn Johnstone am Mittwoch. Doch der antarktische Unterwasserlebensraum biete einen "vielfältigen Artenreichtum einschließlich Schwämmen, Asselspinnen, Seeigel, Seegurken und Seesternen". Diese Arten leben in der Nähe der australischen Casey-Forschungsstation auf der Bailey-Halbinsel in einer Wassertemperatur von minus 1,5 Grad Celsius, und zehn Monate im Jahr unter einer eineinhalb Meter dicken Eisschicht in 30 Metern Tiefe.

Johnstone zufolge könne es vorkommen, dass die betreffende Pflanzen- und Tierwelt Pech hat und durch einen schwimmenden Eisberg vernichtet wird. Doch in der Regel biete die Eisschicht ausreichend Schutz vor oben tobenden Stürmen. Dadurch bestehe eine "relativ stabile Umgebung" mit guten Bedingungen für die Biodiversität.

Projektleiter Johnny Stark sagte, das Südpolarmeer absorbiere ein Viertel des in die Atmosphäre ausgestoßenen Kohlendioxids (CO2). Dadurch steige der Säuregehalt des Ozeans. CO2 sei in kaltem Wasser leichter löslich, und Polarwasser versauere daher im Vergleich zu tropischen oder gemäßigten Zonen zweimal so stark. Daher sei damit zu rechnen, dass diese "Ökosysteme als erste von der Übersäuerung betroffen" sein würden.

 krone.at
Redaktion
krone.at
Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden