Di, 21. November 2017

Haben gezündelt

19.12.2016 13:33

Brand in Kinderzimmer: Mädchen durch Feuer getötet

Nach der Feuertragödie in einem Kinderzimmer in einer Innsbrucker Wohnung, bei der am Wochenende zwei Schwestern im Alter von vier und sieben Jahren ums Leben kamen, liegt nun das Obduktionsergebnis vor. Die Untersuchung bestätigt, dass die beiden kleinen Mädchen vom Feuer getötet wurden. Laut Polizei dürfte eines der Kinder zuvor in dem Zimmer gezündelt haben, Hinweise auf ein technisches Gebrechen gebe es jedenfalls nicht.

Gegen 2 Uhr früh war in der Nacht auf Samstag Feuer im Kinderzimmer ausgebrochen. Der Vater versuchte noch mit einem Nachbarn, die versperrte Tür des Zimmers einzutreten, um Niki und Lara zu retten. Doch seine Bemühungen waren vergeblich. Die beiden Mädchen starben in den Flammen. Der Vater zog sich bei seinem Rettungsversuch eine Rauchgasvergiftung zu und musste ins Krankenhaus eingeliefert werden.

Die Polizei stehe mit der Familie der Mädchen im Kontakt, erklärte LKA-Chef Walter Pupp am Montag. Nach erster psychologischer Betreuung wurde die Familie bei Verwandten untergebracht.

 krone.at
Redaktion
krone.at
Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden