Mi, 22. November 2017

Hurrikan-Warnung

12.10.2016 15:20

Flug von Raumfrachter „Cygnus“ zur ISS verschoben

Der Versorgungsflug des privaten Raumfrachters "Cygnus" zur Internationalen Raumstation ISS ist wegen des Hurrikans "Nicole" über dem Atlantik verschoben worden. Der eigentlich für Donnerstag geplante Start werde nun frühestens am Sonntag erfolgen, teilte die US-Raumfahrtbehörde NASA mit.

Hurrikan "Nicole" soll sich in der Nacht auf Donnerstag den Bermuda-Inseln östlich der US-Küste nähern. "Cygnus" hätte nach seinem Start im US-Bundesstaat Virginia über die Bermuda-Inseln fliegen sollen, zudem gibt es dort eine Überwachungsstation für den Frachter.

Der Sturm solle abgewartet und danach je nach Beschädigung der Überwachungsstation ein neuer Starttermin festgelegt werden, teilte die NASA mit.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden