Sa, 16. Dezember 2017

Im September

03.10.2016 13:11

ORF-Marktanteil nur knapp über 30 Prozent

Der Marktanteil des ORF hat im September 2016 nur noch knapp über 30 Prozent gelegen. Der ORF führte die Rückgänge darauf zurück, dass die Marktanteile im September 2015 durch Fußball und Flüchtlingskrise außerordentlich hoch waren. Auch die Marktanteile der heimischen Privatsender sind zurückgegangen.

Die zwei Hauptprogramme ORF eins und ORF 2 kamen im September 2016 gemeinsam auf 30,4 Prozent, nach 33 Prozent im gleichen Monat des Vorjahres. ORF eins schaffte nur noch einen Marktanteil von 8,8 (2015: 10,2) Prozent. ORF 2 kam auf 21,6 Prozent (2015: 22,9).

ORF eins hatte im Vorjahr von zwei quotenstarken Fußball-Länderspielen gegen Schweden und Moldawien profitiert. Zudem war das Informationsbedürfnis wegen des vorläufigen Höhepunkts der Flüchtlingskrise generell erhöht. Zum Vergleich: Im September 2014 lag der ORF-Marktanteil bei 31 Prozent.

Bei den heimischen Privatsendern waren die Marktanteile im abgelaufenen Monat ebenfalls großteils weiter rückläufig. Puls 4 blieb mit 3,1 Prozent private Nummer eins, lag im September 2015 aber noch bei 3,3 Prozent und 2014 sogar bei 4,1 Prozent. Der ATV-Marktanteil betrug 2,7 Prozent, nach 3,0 Prozent im Jahr davor und 3,4 Prozent vor zwei Jahren. Nur der zu Red Bull gehörende Sender Servus TV steigerte seinen Marktanteil im Jahresabstand von 1,5 auf 1,9 Prozent. In der Werbezielgruppe der Zwölf- bis 49-Jährigen liegen die Marktanteile der Privaten tendenziell etwas höher.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden