Sa, 18. November 2017

Bub schlägt Alarm

25.08.2016 08:55

Großbrand von vierjährigem Kind verhindert

Der Held des Tages ist zwar noch ganz klein, aber deshalb umso größer! Der vierjährige Leonhard aus Oberösterreich hat nämlich einen Großbrand verhindert. Der Bub hatte beim Nachbarsbauernhof Rauch aus der Garage kommen sehen und alarmierte sofort seine Eltern. So kam die Feuerwehr rechtzeitig, löschte rasch. Ein defekter Traktor dürfte die Flammen ausgelöst haben.

"Mama, Mama, beim Nachbarn brennt's!" Ganz aufgeregt kam der kleine Leonhard Wallner aus St. Roman im Bezirk Schärding zu Mama und Papa in den Kuhstall gerannt. "Er war so verzweifelt, dass ich gleich vom Melkstand aufgestanden bin und nachgeschaut habe - aus der Garage kam dicker Qualm, also holten wir gleich die Feuerwehr", ist Mama Miriam stolz auf ihren kleinen "Rauchmelder". Denn dank ihm konnte der Brand in der Garage von drei Feuerwehren noch rechtzeitig gelöscht werden - ein Traktor hatte Feuer gefangen.

28 Florianijünger öffneten das verschlossene Tor, zogen den brennenden Traktor ins Freie und löschten ihn. Er ist zwar schwer beschädigt, aber die Garage steht noch und die Flammen griffen auf keine weiteren Gebäude über. Es wurde auch niemand verletzt. Nach zwei Stunden konnten die Einsatzkräfte abrücken. Der Besitzer, Landwirt Josef Maurer, war bei dem Unglück im Ortsteil Razing nicht zu Hause, eilte sofort herbei, als er davon erfuhr. Er bedankte sich ganz herzlich beim Held des Tages.

Bub "will jetzt alles über Feuer wissen"
Der tapfere Bub muss die ganze Aufregung aber erst verdauen und fragt seiner Mutter nun Löcher in den Bauch: "Er will jetzt alles über das Feuer wissen." Der Kommandant der Florianijünger von St. Roman, Peter Scheuringer, lobte den Kleinen jedenfalls nach dem Einsatz noch einmal kräftig: "Er war zuerst ganz traurig, weil es gebrannt hat - aber ich habe ihm erklärt, dass das ganz toll war, was er gemacht hat. Er hat wirklich einen Großbrand verhindert."

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden