Mo, 19. Februar 2018

57 Jahre verheiratet

10.08.2016 10:21

Verlorener Ehering kehrte zurück

Die Verzweiflung war groß, als Ludwig Gerencser aus Eisenberg Anfang des Sommers auf seine Hand blickte. Der Ehering, den er seit Jahrzehnten als Symbol der Liebe zu seiner Frau trägt, war weg! Der Künstler konnte sich nicht erklären, wo das goldene Band geblieben war. Jetzt bekam er das kostbare Stück zurück.

Seit 57 Jahren sind der gebürtige Ungar Ludwig Lajos Gerencser und seine norwegische Frau Gunvor verheiratet. Fast so alt sind ihre Eheringe. "Diese Schmuckstücke waren damals eine Sonderanfertigung, echte Handarbeit. Deshalb wurden sie auch nicht bis zur Hochzeit fertig. Wir haben sie erst etwas später bekommen", erinnert sich der Maler: "Verständlich, dass der ideele Wert sehr groß ist."

Jener Ring, den Gerencser nun seit mehr als einem halben Jahrhundert in Ehren hielt, war vor Wochen plötzlich weg. "Da er mir auf meinem Ringfinger zu eng wurde, habe ich ihn auf dem kleinen Finger getragen. Dort saß er aber recht locker", so der Künstler. Beim Einkauf in einem Supermarkt in Großpetersdorf ging der Ehering verloren. Der Besitzer war verzweifelt. Nach etlichen Telefonaten erfuhr er schließlich, dass das gute Stück aufgetaucht war. Billa-Mitarbeiterin Manuela Kirnbauer hatte den Ring gefunden und abgegeben. Finderlohn wollte sie keinen. "Ein riesiges Dankeschön", sagt Gerencser.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden