Sa, 18. November 2017

Spektakuläres Video

05.08.2016 10:33

Sonde filmt, wie Komet von Sonne verdampft wird

Ziemlich spektakuläre Aufnahmen sind Astronomen mithilfe des Sonnenteleskops "Solar and Heliospheric Observatory" (SOHO) gelungen. Die von 3. auf 4. August gemachten Bilder des 1995 gestarteten Satelliten zeigen, wie ein kleiner Komet der Sonne zu nahe kommt, dabei immer heller wird und schließlich vollständig von ihr verdampft wird.

Der namenlose Komet wurde mithilfe von SOHO am 1. August entdeckt. Er dürfte laut Angaben der Astronomen nur eine Größe von rund zehn Metern gehabt haben und von der Sonne binnen kürzester Zeit zur Gänze verdampft worden sein.

Die Bahn des kosmischen Kamikaze-Fliegers, der sich unserem Zentralgestirn mit einer Geschwindigkeit von 600 Kilometern pro Sekunde genähert hatte, lässt laut Angaben der Forscher vermuten, dass er zur sogenannten Kreutz-Familie gehörte. Diese Gruppe von Kometen sind vermutlich Fragmente eines sehr viel größeren Objektes, das vor mehreren Jahrhunderten bei seinem Umlauf um die Sonne zerbrochen ist.

SOHO kreist seit 1995 um die Sonne
Das europäisch-amerikanische SOHO-Teleskop kreist bereits seit über 20 Jahren im All und ist nach wie vor das Flaggschiff der Sonnenforschungsonden. Das von einem Konsortium für die Raumfahrtbehörden ESA und NASA gebaute Observatorium war im November 1995 mit einer "Atlas II"-Rakete von der Cape Canaveral Air Force Station in Florida aus in den Weltraum geschossen worden und hatte zwei Monate später seine Position erreicht.

Das vom Goddard Space Flight Center der NASA in Greenbelt im US-Bundesstaat Maryland gesteuerte Observatorium umkreist die Sonne auf einer Bahn, die 1,5 Millionen Kilometer von der Erdbahn entfernt ist. Die rund 660 Kilogramm schwere Sonde befindet sich dabei permanent zwischen der Erde und ihrem Zentralgestirn und hat sich in den vergangenen Jahren als bester Kometenspürhund aller Zeiten erwiesen.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden