Di, 17. Oktober 2017

Familien im Clinch

25.07.2016 11:37

Massenschlägerei am Badesee: Sechs Verletzte

Ein Streit zwischen zwei Familien ist am Wochenende an einem Badesee in Oberösterreich völlig eskaliert. Die folgende Massenschlägerei forderte sechs Verletzte. Erst als die Polizei mit einem Hund einschritt, gelang es, die aus der Türkei und Russland stammenden Kontrahenten zu trennen. Wie viele Personen an dem Raufhandel beteiligt waren, ist noch Gegenstand von Ermittlungen.

Samstagabend hatten sich zunächst Frauen aus den beiden Familien - eine aus der Russischen Föderation, eine türkischstämmig - in Steyregg (Bezirk Urfahr-Umgebung) gestritten. Worum es dabei ging, ist nicht bekannt.

Wenig später marschierte die russische Familie geschlossen zu der türkischen, um diese zur Rede zu stellen. Rasch flogen die Fäuste, sogar Morddrohungen wurden ausgesprochen. Sechs Personen wurden verletzt, zumindest eine davon schwer. Laut Polizei wurden auch Kinder Augenzeugen der Schlägerei zwischen ihren Angehörigen.

Wie viele Leute genau an der Prügelei beteiligt waren, steht noch nicht fest.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).