Sa, 26. Mai 2018

Am helllichten Tag

15.07.2016 16:05

Pensionistin konnte Einbrecher in Flucht schlagen

Eine 61 Jahre alte Pensionistin aus Irschen ist am Donnerstag zum "Einbrecher-Schreck" geworden. Mitten am helllichten Tag hatten sich zwei noch unbekannte Ganoven Zutritt in ihr Haus verschafft - dabei dürften sie aber nicht mit der Frau gerechnet haben. Sie konnte das Duo in die Flucht schlagen.

"Wir haben wirklich mutige Bewohner", sagt Bürgermeister Gottfried Mandler über den Vorfall von Donnerstag. Es war gegen 14 Uhr, als sich zwei Unbekannte in das Haus der Pensionistin schlichen und den ersten Stock durchwühlten. Die Frau befand sich zu diesem Zeitpunkt in der Küche. Als sie nichts ahnend in den Bügelraum hochging, kam es zu einer unliebsamen "Begegnung": Die Frau bemerkte einen der Täter. Davon ließ sie sich aber nicht einschüchtern und schrie: "Polizei!" Sofort lief der Mann davon - gleich darauf folgte sein Komplize aus einem anderen Raum.

Die Hausbesitzerin eilte den Tätern hinterher und konnte noch sehen, dass einer auf dem Rad flüchtete.

Beide Männer sollen um die 20 Jahre alt sein. Sie waren mit Kapuzensweatern bekleidet. Eine örtliche Fahndung verlief negativ.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden