Mo, 20. November 2017

Video-Beweise

12.06.2016 12:03

So peinlich begann die Karriere der TV-Stars

Heute zählen sie zu den bekanntesten Gesichtern im Fernsehen, doch auch diese Stars haben mal klein angefangen. Und das ganz schön peinlich, wie diese Videos beweisen - von Werbung für Hämorrhoiden-Creme über Auftritte bei Verkupplungsshows bis zu Film-Flops.

Bryan Cranston
Bevor er als Walter White in "Breaking Bad" weltberühmt wurde, bezahlte Bryan Cranston schon in den frühen 80ern dank der Schauspielerei seine Rechnungen. Und zwar nicht nur in kleinen Nebenrollen, sondern auch als Werbegesicht. Zu sehen war er unter anderem als Angestellter, der sich von einem Kaffeeweißer begeistert zeigt, aber auch als Helfer in der Not: Mit der beworbenen Creme könne man sich stundenlang von Schmerzen und Jucken durch Hämorrhoiden befreien, so Cranston.

Aaron Paul
Auch der andere Teil des genialen "Breaking Bad"-Duos, Aaron Paul, hat peinliche Frühwerke im Angebot. So war er etwa 1999 als genervter Teenie in einer Werbung für Cornflakes zu sehen. Unser Highlight aber: Paul war ein Jahr später der vielleicht aufgeregteste Teilnehmer aller Zeiten bei der US-Ausgabe von "Der Preis ist heiß". Später erklärte er in einem Interview mit CBS, er habe davor sechs Energydrinks hinuntergestürzt, weil er gewusst habe, dass "Leute mit Energie" ausgesucht würden. "Es hat funktioniert, aber ich konnte nicht still sitzen. Es war nicht gesund."

Jon Hamm
"Mad Men"-Star Jon Hamm hat sich seinen Status als Sexsymbol hart erarbeitet, wie man seinem Auftritt als 25-Jähriger in der Liebes-Show "The Big Date" entnehmen kann. Nicht nur als Zuschauer ist man eher peinlich berührt, wenn er von seinen "sagenhaften" Ausgeh-Plänen erzählt - auch die Dame, die er von sich überzeugen sollte, entscheidet sich für einen anderen Kandidaten.

Courteney Cox
Obwohl sie erst mit "Friends" Weltruhm erlangte, war Courtney Cox beim Start die bekannteste Schauspielerin der TV-Freundesgruppe. Das lag vor allem an ihrer Rolle in der Sitcom "Familienbande", doch auch ins Kino hatte sie es schon geschafft: mit "Masters of the Universe". Der Film, in dem Cox von He-Man vor Skeletor gerettet wird, wurde allerdings von Kritikern wie Publikum verbal geprügelt und war ein veritabler Flop.

Leonard Nimoy
Der inzwischen leider verstorbene Mr. Spock der originalen "Star Trek"-Serie hatte einen seiner ersten Auftritte ebenfalls in einer Scifi-Serie - allerdings einer wesentlich schlechteren. Wie schon der Trailer zu "Zombies of the Stratosphere" aus dem Jahr 1952 zeigt, geht es um Marsianer - einer von ihnen, im Trailer-Bild ganz links zu sehen: Leonard Nimoy. Die Außerirdischen wollen die Erde mittels einer Wasserstoffbombe aus dem Orbit katapultieren, was die Menschheit naturgemäß verhindern möchte - eine wilde Mischung.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden