Fr, 24. November 2017

Ex-Siemens-Chef

18.05.2016 19:36

Peter Löscher neuer OMV-Aufsichtsratschef

Der frühere Siemens-Konzernchef Peter Löscher wird neuer Aufsichtsratschef des teilstaatlichen österreichischen Öl- und Gaskonzerns OMV. Der 58-Jährige wurde am Mittwoch von der OMV-Hauptversammlung in den Aufsichtsrat gewählt und folgt Mondi-Chef Peter Oswald nach, der Anfang März überraschend seinen Abgang aus dem Aufsichtsgremium angekündigt und dies mit Zeitmangel begründet hatte.

Löscher war von 2007 bis Juli 2013 Vorstandschef des deutschen Siemens-Konzerns und ist derzeit Verwaltungsratspräsident der Sulzer AG, die zur Schweizer Renova-Holding des russischen Industriellen Viktor Vekselberg gehört. Auch Ex-OMV-Chef Gerhard Roiss sitzt im Sulzer-Verwaltungsrat.

Aus dem OMV-Aufsichtsrat ausgeschieden sind nach der Hauptversammlung neben Oswald auch Allianz-Österreich-Chef Wolfram Littich und Ex-RBI-Chef Herbert Stepic. Neu in den Aufsichtsrat gewählt wurden der frühere OMV-Vorstand Marc Hall - er war zuletzt drei Jahre lang Vorstand der Wiener Stadtwerke - und der Energieexperte Karl Rose von der Karl-Franzens-Universität in Graz sowie für den Kernaktionär IPIC Ahmed Matar Al Mazrouei, CEO der EmiratesLNG, an der die IPIC mit 50 Prozent beteiligt ist.

Löscher wurde bis zur Hauptversammlung im Jahr 2020 in den Aufsichtsrat gewählt, alle anderen neuen Aufsichtsräte ein Jahr kürzer.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Für den Newsletter anmelden