Mo, 28. Mai 2018

Täter stahl Rucksack

19.04.2016 16:02

Bei Panne: Lenkerin mit Messer bedroht und beraubt

Ein schreckliches Erlebnis zeigte eine Lenkerin (45) bei der Polizei an. In der Nacht in Neudorf hatte sie wegen eines Defekts ihren Wagen anhalten müssen. "Als ich am Straßenrand auf den Pannendienst wartete, wurde ich angegriffen. Ein Unbekannter riss mir den Rucksack samt Geldbörse von der Schulter. Als ich mich wehrte, zückte er ein Messer", gab die Frau an. 1580 Euro sind weg.

Der Überfall ereignete sich Sonntag kurz nach 22.15 Uhr, wie im Polizeiprotokoll vermerkt ist. Unterwegs auf der Landesstraße 302 Richtung A 6, hatte das Auto der Niederösterreicherin gestreikt. Knapp außerhalb des Ortsgebiets von Neudorf musste sie anhalten. Nachdem die 45-Jährige Pannenhilfe angefordert hatte, wartete sie am Straßenrand auf das Eintreffen eines Mechanikers.

Laut eigenen Angaben ging das Opfer in der Nähe des Wagens auf dem Bankett auf und ab. "Plötzlich schnappte ein Mann von hinten nach meinem Rucksack, den ich umgehängt hatte", schilderte die Frau aus Schwechat. Es sei zu einem Gerangel gekommen. Der Unbekannte habe ein Messer gezückt und sie bedroht. Daraufhin ließ die 45-Jährige los. Mit ihrem Rucksack samt Geldbörse mit 1580 Euro und Kosmetikartikeln floh der Täter. Hinter Sträuchern verschwand er im Dunkeln.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden