Sa, 24. Februar 2018

Neuer Standort

12.04.2016 17:22

Kastner & Öhler will in Osten von Klagenfurt

Das Tauziehen um neue Einkaufszentren in Klagenfurt geht in die nächste Runde: Die "Causa Prima" ist die Ansiedelung von Kastner & Öhler, der rund 40 Millionen Euro in den neuen Standort investieren möchte. Weil die Stadtväter bisher die Waaggasse ablehnen, will das Unternehmen in die Völkermarkterstraße.

Vier Stockwerke, 80 Mitarbeiter und eine "Skybar" über der Innenstadt - so sind die Pläne für Kastner & Öhler neben den City Arkaden.

Doch weil die Stadtpolitik (ÖVP und Grüne) und die Kaufleute mehrheitlich dagegen sind, will das Unternehmen nun der Innenstadt den Rücken kehren.

"Bei allen anderen Standorten war nichts dabei, was unseren Vorstellungen entspricht", so K&Ö-Vorstand Martin Wäg, der am Montag erneut mit Bürgermeisterin Maria-Luise Mathiaschitz verhandelte (sie hätte die Waaggasse befürwortet).

Der Heiligengeistplatz, Domplatz und Kardinalplatz sind damit wohl ebenfalls Geschichte.

Jetzt soll in der Völkermarkter Straße eine neue Depandance entstehen, wo Kastner & Öhler bereits mit "Gigasport" vertreten ist.

Wäg: "Wenn man uns schon in der Stadt drinnen nicht haben will, wäre es unsere Erwartung, dass man uns draußen nicht verhindert. Im Osten gibt es bereits viel Handel, auch Kika will sich dort erweitern, daher würde es für uns passen."

Ewig warten will man allerdings nicht (mehr). Wäg: "Wir bekommen laufend neue Anfragen. Es  gibt daher auch andere Überlegungen, wo wir investieren."

Braucht Klagenfurt mehr Einkaufszentren? Jetzt abstimmen in der Infobox!

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden