Fr, 24. November 2017

Wegen Asylkrise?

19.03.2016 09:04

Hammerumfrage: FPÖ mit 32% klar vor ÖVP und SPÖ

Die FPÖ würde bei der Nationalratswahl weiterhin ganz klar auf Platz eins liegen. Das geht aus einer aktuellen Monatsumfrage des Meinungsforschungsinstituts Unique Research hervor. Demnach würde die FPÖ 32 Prozent der Stimmen erhalten, die ÖVP liegt mit 24 Prozent deutlich abgeschlagen auf Platz zwei. Die Kanzler-Partei SPÖ rangiert mit 22 Prozent nur noch auf Platz drei, die Grünen erreichen 14 und die Neos sechs Prozent. FPÖ-Chef Heinz-Christian Strache liegt auch mit 20 Prozent in der fiktiven Kanzler-Direktwahl voran.

Die FPÖ kann vor allem durch die derzeit brennenden Themen Asyl und Flüchtlinge voll punkten. Interessant: 57 Prozent der Gesamtbevölkerung erachten es laut der für das Nachrichtenmagazin "profil" erstellen Umfrage mittlerweile als wichtig, dass die FPÖ der kommenden Bundesregierung angehört.

Jeder fünfte Grün-Wähler will FPÖ in einer Regierung sehen
Im Detail sind 96 Prozent der FPÖ-Wähler dafür, 52 Prozent der ÖVP-Wähler und 26 Prozent der SPÖ-Wähler. Sogar 20 Prozent der Grün-Wähler würden sich mittlerweile eine FPÖ in der Regierung wünschen! 2018 sind die Wähler wieder aufgerufen, zu den Urnen zu schreiten.

Strache lässt seine Konkurrenten auch in der fiktiven Kanzler-Direktwahl alt aussehen. Während der FPÖ-Chef mit 20 Prozent vorne liegt, kommt Kanzler Werner Faymann nur auf 18 und Vizekanzler Reinhold Mitterlehner gar nur auf 14 Prozent.

Asylthema dominiert Bundespräsidentschaftswahl
Ein weiterer Aspekt der Umfrage: Erstmals wird die kommende Bundespräsidentschaftswahl im April von einem Thema dominiert. 58 Prozent der Befragten gaben an, dass das Thema Flüchtlinge wichtig für ihre Wahlentscheidung bei der Wahl des Staatsoberhaupts ist. Konkret sagen das 73 Prozent der FPÖ-Wähler, 57 Prozent der ÖVP-Wähler, 52 Prozent der SPÖ-Wähler und 47 Prozent der Grün-Wähler.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden