Mo, 18. Dezember 2017

In Asylunterkunft

14.03.2016 16:45

Vier Irakerinnen prügelten auf Afghanin (13) ein

Wilde Familienfehde in einer Flüchtlingsunterkunft in Wien-Meidling am vergangenen Wochenende: Vier Irakerinnen fielen über ein afghanisches Mädchen her - Schädelprellung! Im Vorfeld dürften die Söhne der beiden Familien in Streit geraten sein, auch die 13-Jährige wurde wegen Körperverletzung angezeigt.

Die Frauen ließen in der Unterkunft in der Bendlgasse jedenfalls die Fäuste sprechen. So soll die 13-Jährige zuvor eine Irakerin gewürgt und an die Wand gedrückt haben. Kurze Zeit später kam die 20-Jährige mit Verstärkung zurück.

Zu viert schlugen die Irakerinnen auf die junge Afghanin ein, bis diese von ihrem Vater gerettet und ins Spital gebracht wurde. Auslöser dürfte ein Streit zwischen den Buben der zwei Familien gewesen sein. Alle Täterinnen wurden angezeigt.

28-Jähriger wollte nicht auf Behandlung warten
In der Donaustadt sorgte am Sonntag ein Iraker für Aufregung. Weil er seiner Meinung nach zu lange auf die Behandlung beim Arzt warten musste, bespuckte der Asylwerber das Personal, die Polizei musste anrücken. Während der Untersuchung brannten dem 28-Jährigen abermals die Sicherungen durch: Er attackierte Ärzte und Polizisten und wurde festgenommen.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden