So, 19. November 2017

Hollywood-Badboy

12.10.2015 12:44

Charlie Sheen nach Suff-Randale aus Bar geflogen

Na, Charlie Sheen, mal wieder zu tief ins Glas geschaut? Der Hollywoodstar ist, nachdem er im Suff randaliert hat, am Wochenende von Sicherheitskräften aus einer Bar geschmissen worden.

Am Samstag hat der Schauspieler den Tag erst mit Angeln verbracht, anschließend hat er die Bar "Hennessey's Tavern" in der kalifornischen Stadt Dana Point aufgesucht. Wie die amerikanische Webseite "TMZ" berichtete, war der Ex-"Two and a Half Men"-Star nach mehreren Shots und anderen diversen alkoholischen Getränken ziemlich angetrunken.

Anfangs hatte der 50-Jährige scheinbar noch gute Laune und machte sogar mehrere Fotos mit anwesenden Fans.

Aber als eine Frau versuchte, ein Video von ihm mit ihrer Handykamera zu machen, drehte sich die Stimmung des Hollywood-Badboys abrupt. Sheen habe das Mobiltelefon zerstört, indem er es ihr aus der Hand schlug, so die Promi-Seite. Der Türsteher reagierte auf vorhersehbare Weise: Er nahm Sheen in den Schwitzkasten und entfernte ihn vom Bargelände. Auch dieses Ereignis hielt ein Fan mit seiner Smartphone-Kamera fest.

Doch Charlie Sheen nahm den Rausschmiss mit Humor: Bevor er von seinem Chauffeur heimgefahren wurde, bedankte sich der Star bei seinem Gegner mit den Worten "Gut gemacht, du gewinnst" und entschuldigte sich bei ihm.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden