Di, 17. Oktober 2017

Ton wird rauer

19.07.2015 06:00

Umfrage: Wiener befürchten brutalen Wahlkampf

Dass sich der Wahlkampf auf einer rein sachlichen Ebene abspielen wird, das kann sich wahrlich keiner vorstellen. Die Umfrage von "Krone" und Unique Research (Sample: 500) hat ergeben: 77 Prozent der Befragten befürchten, dass der Ton rauer wird als 2010.

Bei vielen Parteien liegen die Nerven blank, jetzt kommt auch noch die türkische Liste hinzu. Dass das ein Kuschel-Wahlkampf wird, ist auszuschließen. Auf die Frage, ob die Parteien heuer rauer miteinander umgehen werden als noch im Jahr 2010, sagten 29 Prozent "Ja, auf jeden Fall" und weitere 48 Prozent "Ja, eher schon". Dass die nächsten Monate im Zeichen von "Wir haben uns alle lieb" stehen, glauben nur zwei Prozent.

Außerdem ist jeder zweite Wiener dafür, dass die neun Wochen andauernden Sommerferien gekürzt werden. Das liegt vor allem daran, dass viele Eltern ein Betreuungsproblem während der neun Wochen zu bewältigen haben.

Und wie sich die vergangenen Wochen auf die Beliebtheitswerte der Stadtpolitiker ausgewirkt haben, sehen sie in der Grafik:

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).